Dieser Artikel erschien ursprünglich in der zweiten Version meines Weblogs, uninformation.org, das von Dezember 2006 bis Juni 2009 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Neue Artikel hat die aktuelle Blogversion der Uninformat im Angebot.

Netztand III - Daueraktualisierte Wordpress-Blogs

Ein verzichtbares Ärgernis: Wordpress-Weblogs, deren alte Einträge im Feedreader ständig als »aktualisiert« angezeigt werden, weil Herr oder Frau Blogger ein Plugin für »verwandte Artikel« oder »Stichworte« oder was auch immer (kenne mich mit diesen schlimmen WordPress-Frickolagen nicht so gut aus) im Artikeltext(!) verwendet, das dann logischerweise nach jedem neuen Eintrag alle möglichen alten Einträge aktualisiert.

Ich fordere hiermit zum massenhaften Unsubskribieren solcher Kandidaten auf!



3 Kommentare


Boris am 16.04.2008:


Huch? Das kenne ich von Wordpress nun gar nicht und wüsste gar nicht, wie eine derartige nachträgliche Aktualisierung funktionieren könnte. (Beispiele?)

Ich kenne den Effekt aber von mindestens einem (wahrscheinlich) Selbststrick-Blogs, die den Feed täglich (oder in ähnlichem Rhythmus) als aktuell ausflaggen, auch wenn es überhaupt keine neuen Artikel gibt.

Ralf G. am 16.04.2008:


Ich glaube, das Dingen hier verwenden die, und das haut dann die »related« in den »body« des Artikels. Sobald der nächste im Reader auftaucht, gibt’s hier den Link. ;)

krisz am 16.04.2008:


Sowas habe ich zum Glück nicht in meinem Feedreader. Würde bei mir aber auch rausfliegen. Worüber ich gerade nachdenke, ist, die Teaser-Feeds rauszuschmeißen. Mich nervt das, wenn ich immer zuerst den Reader verlassen muss, um einen kompletten Beitrag lesen zu können. Vor allem, wenn auf der Seite dann noch ein paar Flash-Videos eingebettet sind. Das macht meinen PC immer so langsam. Das Problem ist, dass ich diese Blogs gerne lese und manche Tipps ganz nützlich sind.

netztand wordpress weblogs die-wordpress-die