Dieser Artikel erschien ursprünglich in der zweiten Version meines Weblogs, uninformation.org, das von Dezember 2006 bis Juni 2009 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Neue Artikel hat die aktuelle Blogversion der Uninformat im Angebot.

So war das da, bei re:publica

So ging das zu bei re:publica. Schaut mal hin, fast überall steht einer mit ’ner Kamera und filmt



6 Kommentare


Jena er am 06.04.2008:


Ja, das nennt man dann Konferieren 2.0 ;-)

Wobei diese Anzahl an Videokameras doch recht hoch ist – sonst sieht man zu etwa 50% Digicams.

PS: Wieso sind in meinen anderen Kommentaren die Nick-Links gelöscht worden? Ist irgendwie unhöflich :-|

Ralf G. am 06.04.2008:


Die Links waren in der »ist das ein kommerzieller Link«-Prüfung. Sicher bin ich mir immer noch nicht, sei’s drum. ;)

Onno am 07.04.2008:


Klimpern da dauernd Beerbudddeln oder täuscht das?

Ralf G. am 08.04.2008:


Ja, korrekt, die Digitale Bohème ist durstig, »kein Bier vor vier« gilt nur für Angestellte. ;-)

Am Eingang in den Innenraum rechts ist die Getränkeausgabe, da war wohl gerade einer das Leergut am sortieren.

Jena er am 08.04.2008:


@Ralf: Wie genau ist denn kommerziell dabei definiert? Das Linkziel ist zwar kein reines Blog, sondern hat daneben noch gewisse Portalfunktionen. Aber die Seite wird von mir betrieben und zu 99% von mir mit Artikeln gefüllt.

Ich hoffe, ich konnte alle Unsicherheiten ausräumen ;-)

PS: Feedreader sindt ja eine feine Sache. Aber irgendwie macht man sich dabei verdächtig wegen der häufigen Besuche ;-)

Ralf G. am 08.04.2008:


Ja, kein Problem, man muss wachsam sein in diesen Zeiten. Traurig genug, im Grunde genommen.

republica republica08 re-publica08 rp08 berlin kalkscheune video