Artikel mit dem Tag barcamp

Barcamps und so

flickr-Bild: Barcamp Stuttgart - Der Session-Ende-Quitsch-Pinguin Auch wenn es für mich dieses Mal nur ein »halbes« Barcamp war (das nächste Mal dann wie üblich wieder das volle Programm ;)) , das "Barcamp Stuttgart":http://bcstuttgart.mixxt.de/ war eine Reise wert. Wie immer war es schön, Leute aus den Weiten des Web Zwo (wieder) zu treffen und ein bisschen zu plaudern. Die Organisation war exzellent, und die leibliche Versorgung derartig herausragend, dass es "zu einem »Foodcamp« erklärt wurde":http://search.twitter.com/search?q=foodcamp. Ein »Danke schön« an die "Organisatoren":http://bcstuttgart.mixxt.de/networks/wiki/index.Organisation und "Sponsoren":http://bcstuttgart.mixxt.de/networks/wiki/index.Sponsoren, das hat Spaß gemacht. Im "Wiki gibt es eine Liste mit anderen Fazits und Bildern":http://bcstuttgart.mixxt.de/networks/wiki/index.Berichte. Da man es aber mit den guten Sachen nicht übertreiben soll, war das erst einmal meine letzte Veranstaltung dieser Art für dieses Jahr. Ich kann nach "re:publica":http://www.uninformation.org/tag/republica, "Barcamps":http://www.uninformation.org/tag/barcamp und diversen Web-Montagen eine gewisse Müdigkeit gegenüber den »üblichen« Zwo-Themen nicht verhehlen. »Bunte« Sessions wie der amüsante Zauberer und die Podcasting-Jungstars und die Atmosphäre an sich ließen zwar dieses Mal keine Langeweile aufkommen, aber es wird trotzdem Zeit, auch mal andere Landschaften zu bereisen. Mein Programm an Veranstaltungen mit potenziellem Interessensgehalt für die verehrte Zielgruppe für den Rest des Jahres: * "Macoun'08":http://www.macoun.de/, eine deutsche Mac-Entwickler-Konferenz, das Thema interessiert mich gerade. Schließlich hat man als »Pragmatic Programmer« jedes Jahr eine neue Programmiersprache zu lernen, dieses Jahr ist halt Objective-C dran. ;) * Das "iPhonecamp Europe":http://barcamp.org/iphonecampeurope im Dezember in Paris. Zumindest höchstwahrscheinlich. Nehme ich teil, meine ich. * Und natürlich wie jedes Jahr zum Ausklang der "Congress":http://events.ccc.de/congress/2008/ in Berlin.

barcamp barcampstuttgart bc0711 macoun iphonecampeurope 25c3

Barcamp Stuttgart

"!http://www.uninformation.org/images/bc0711_500.png!":http://bcstuttgart.mixxt.de/ Wir Karlsruher fahren bekanntlich nur ausnahmsweise nach Stuttgart, was "in der Regel ja auch das Beste ist":http://ka.stadtblog.de/article/1338/es-ist-alles-ruhig-geblieben ;). An diesem Wochenende lohnt es sich aber, denn es ist mal wieder "Barcamp-Zeit":http://bcstuttgart.mixxt.de/. Nach dem eher familiären "Barcamp in Offenburg":http://www.uninformation.org/weblog/101 wird es dieses Mal voller werden, über 200 Leute haben sich für "Samstag angemeldet":http://bcstuttgart.mixxt.de/networks/events/index. Es verspricht wie immer ein interessantes Zusammentreffen von Web-Verrückten aller Art zu werden. Ein paar "Themen-Vorschläge":http://bcstuttgart.mixxt.de/networks/wiki/index.Themenvorschlaege sind auch schon da. Lt. "Website":http://bcstuttgart.mixxt.de/networks/events/index sind sogar noch einige Plätze frei, wer also jetzt spät auf den Geschmack gekommen ist, möge sich nach Stuttgart aufmachen. Man sollte sich nicht durch einiges kursierendes Geblogge über die Natur von Barcamps täuschen lassen. Barcamp ist immer das, was man daraus macht, und ich habe meine bisherigen Barcamp-Besuche, trotz ausgeprägter »Start-Up-Geblubber-Allergie«, nicht bereut. Also, auf nach Stuttgart! In dem Zusammenhang noch mal der »Klassiker« für Barcamp-Neulinge: "Johannes' Einführung für Barcamp-Anfänger.":http://tautoko.info/2008/02/26/gedanken-zu-barcamps-2-hilfe-fuer-einsteiger/

barcamp barcampstuttgart bc0711

Barcamp Offenburg

Barcamp Offenburg Mein letzter "Barcamp-Besuch ist schon anderthalb Jahre her":http://www.das-netzbuch.de/article/2616/berliner-camp-20, bei den in Frage kommenden Veranstaltungen seit der deutschen Barcamp-Initialzündung damals in Berlin kam stets etwas dazwischen. Also war es mal wieder höchste Zeit, da kam das "Barcamp Offenburg":http://barcampoffenburg.mixxt.de/, nicht weit vom Karlsruher »uninformation-HQ« entfernt, gerade richtig. Zunächst mal ein großes »Danke schön« an "das Orgateam":http://barcampoffenburg.mixxt.de/networks/wiki/index.Organisation, "den Gastgeber Burda und die Sponsoren":http://barcampoffenburg.mixxt.de/networks/wiki/index.Sponsoren. Wir Barcamper wurden auf das Allerbeste versorgt mit Nahrung, Getränken, WLAN, einem Dach über den Kopf und einem für den plötzlichen Frühlingsausbruch im Badnerland perfekt passenden lauschigen Garten. Wie sagen die jungen Leute: »Orga-Team, ihr habt gerockt!« ;) Barcamp Offenburg Der organisatorische Rahmen war also perfekt bereitet, es lag an den Barcampern, gemäß der ehernen Barcamp-Regel »keine Zuschauer, nur Teilnehmer« etwas daraus zu machen. Was nach meinen Eindrücken gelungen ist. In den Sessions, an denen ich teilgenommen habe, gab es einen regen fachlichen Austausch und niemand nutzte die Gelegenheit als Vehikel für irgendwelche Werbeaktionen für eigene Unternehmungen, was Barcamps bekanntlich gerne von denen, die gar nicht da waren, unterstellt wird. Im Gegenteil, in allen Gesprächen war eine Freude am freien Austausch zu spüren. Auch am Sonntag, als es spürbar leerer wurde, füllte sich die Session-Wand ziemlich schnell mit interessanten Themen. Und auch das Vergnügen bei informellen Gesprächen im Garten kam nicht zu kurz. Fazit: Ich war eigentlich ohne konkrete Erwartung angereist und angenehm überrascht, so macht das Spaß. Da mich unter dem Motto »Meine Daten sind *meine* Daten« das Thema »Ausbruch aus den umzäunten Mauern der kommerziellen Social Networks« gerade interessiert, hatte ich kurzentschlossen eine unvorbereitete Session zum Thema »Freie soziale Netzwerke« vorgeschlagen, die zu einem interessanten Austausch wurde. Das Thema ist im Moment Objekt vielfältiger Bemühungen, Stichworte sind dazu bspw. "Open Social":http://code.google.com/apis/opensocial/, "DataPortability":http://www.dataportability.org/ oder "OpenID":http://openid.net/ und Werkzeuge wie "OAuth":http://oauth.net/, "FOAF":http://www.foaf-project.org/, "xfn":http://www.gmpg.org/xfn/, "APML":http://www.apml.org/ und die Grundidee des "»Semantischen Webs«":http://de.wikipedia.org/wiki/Semantisches_Web. Es wurde beklagt, dass die großen »Player« in üppig besetzten Gremien gewaltige Dokumente verfassen, statt ein wenig »agiler« zu denken und mit den vorhandenen Werkzeugen und Möglichkeiten erst einmal zu starten. Wenn etwas implementiert wie, wie z.B. OpenID bei Yahoo!, dann ist das halbherzig. So kann man z.B. "Yahoo! als OpenID-Provider benutzen":http://openid.yahoo.com/, sich dort aber nicht mit einer außerhäusigen OpenID einloggen. Beides gehört aber eigentlich zusammen. Es gibt auch Ansätze für freie Vernetzung von unten, wie das Projekt "Noserub":http://noserub.com/, das aber noch in den Kinderschuhen steckt. Man darf gespannt sein, ob und was aus diesem Mix aus Technologien und Organisationen entstehen wird und wer mitspielen wird. Ein Thema, wo man dran bleiben und mal etwas experimentieren muss. Wer nun beim Lesen auf den Barcamp-Geschmack gekommen ist: Nach dem Barcamp ist vor dem Barcamp, bei "Medienrauschen gibt es eine Übersicht über die im deutschsprachigen Raum geplanten nächsten Barcamps":http://www.medienrauschen.de/archiv/web-20-barcamps-erobern-deutschland/. Und fürchten muss sich davor keiner, "Johannes gibt eine Hilfestellung für Anfänger":http://tautoko.info/2008/02/26/gedanken-zu-barcamps-2-hilfe-fuer-einsteiger/, und beim "Elektrischen Reporter kann man schauen, wie es da so zu geht":http://www.elektrischer-reporter.de/index.php/49/. Und natürlich nicht die Regeln vergessen: »Regel 1: Du sprichst über ein BarCamp. Regel 2: Du bloggst über ein BarCamp.« Wer sich dran gehalten hat ;), kann man im "Barcamp-Wiki nachlesen":http://barcampoffenburg.mixxt.de/networks/wiki/index.Berichte. [Nachtrag 29.04.08] Im "»seriösen Filial-Blog« gibt es eine Zusammenfassung einer weiteren interessanten Session zum Stand der Dinge in Sachen Web-Video":http://www.zweisprech.de/weblog/barcamp-offenburg-randgruppen-bewegtbild-videohosting-broadcasting-mobile.

barcampoffenburg bcog barcamp offenburg web2.0

Geek-Events: Termine, Termine

Bekanntlich sind all' diese Geeks, die so tagaus tagein im Internet herum machen, sozial isolierte Psychopathen, die aus lauter Frust ihre Zeit als vollbusiger Avatar in SecondLife verbringen. ;-) Aber einige von denen trauen sich manchmal sogar ans Tageslicht. Aber nur, wenn es WiFi gibt. Darum häufen sich in den nächsten frühlingsgeprägten Wochen die interessanten Geek-Events. Nach dem letzten "Web-Montag in Karlsruhe":http://www.webmontag.de/doku.php?id=12.03.2007_karlsruhe, der interessante Themen und Gespräche bot und die Hoffnung erwärmte, dass der Web-Montag in Karlsruhe wiederbelebt und zu einer regelmäßigen Veranstaltung werden kann, steht am "2. April der nächste Web-Montag in Frankfurt":http://www.webmontag.de/doku.php?id=frankfurt, mein ehemaliger »Stamm-Web-Montag«, auf dem Programm. Die »üblichen Verdächtigen« stehen schon auf der Teilnehmerliste. Wenn nichts dazwischen kommt, werden wir uns wohl auch auf den Weg gen Frankfurt machen. "!http://www.uninformation.org/images/barcampffm.gif!":http://barcampfrankfurt.pbwiki.com/ So ein "Barcamp":http://www.das-netzbuch.de/article/2616/berliner-camp-20 ist bekanntlich ein »Web-Montag - Extended Edition«. Das "erste Barcamp in Frankfurt":http://barcampfrankfurt.pbwiki.com/ befindet sich derzeit in der heißen Planungsphase. Derzeit wird ein Termin gesucht, man kann sich "noch bei Robert an der Terminabstimmung beteiligen":http://www.basicthinking.de/blog/2007/03/16/terminabstimmung-barcamp-frankfurt/. "!http://www.uninformation.org/images/re-publica_banner_120x120.jpg!":http://re-publica.de/ Und dann ist da natürlich die "re:publica":http://re-publica.de/. Nachdem zunächst die "merkwürdige Geschichte mit dem Brieföffner":http://wirres.net/article/articleview/4276/1/6/ für Kopfschütteln sorgte, steht nun erfreulicherweise zunehmend die Sache selbst im Mittelpunkt. Mittlerweile "gewinnt auch das Programm an Kontur":http://re-publica.de/programm/. Darin fehlt mir derzeit noch der »letzte Kick«, aber das kann ja noch werden, wenn nicht im offiziellen Teil, dann im infoffiziellen. "Anmelden":https://ssl-id1.de/re-publica.de/akkreditierung/ kann man sich inzwischen übrigens auch.

barcamp webmontag republica geek