Hier sind die aus blognostalgischen Gründen archivierten Artikel meines ersten Weblogs das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war. Aktuellere Artikel hat die neueste Version der Uninformat im Angebot.

Archivierte Artikel mit dem Tag Prag

Momentaufnahme

Prag - Die Schöne an der Moldau

Karlsbrücke Den Chronisten verschlug es über das verlängerte Wochenende nach Prag. Die Schöne an der Moldau präsentierte sich dabei von ihrer wechselhaften Seite, es gab ein wenig Regen und es war deutlich kühler als in den hiesigen hessischen Breiten. Nichtsdestotrotz hat mir Prag sehr gut gefallen, auch wenn ein verlängertes Wochenende natürlich viel zu kurz ist. Neben einigen (auch im November überlaufenen) typischen Touri-Attraktionen gab es auch Orte, wo sich der Touri als solcher eher selten blicken lässt. Zum Beispiel musste ich mir unbedingt das größte Stadion der Welt, das Spartakiádní Stadion im Stadtteil Strahov anschauen (selibiger dem Reiseführerleser eher als Standort eines Klosters mit exorbitanter Bibliothek bekannt). Spartakiádní Stadion, Prag In den sozialistischen Zeiten der CSSR fanden hier vor bis zu 300.000 Menschen die Spartakiaden statt. Das Bild gibt die Ausmaße des Stadions nur unzureichend wieder, es ist schon eine gewaltige Anlage. Die Tribünen zeigen deutliche Anzeichen des Verfalls, das Innere ist aber frisch begrünt, da sich dort heute ein Trainingszentrum des Prager Fußballklubs AC Sparta befindet. Mit 8 Fußballplätzen übrigens, alle innerhalb des Tribünenrechtecks.

Natürlich wurde ordentlich geknipst, ein erster Teil ist in einem beständig erweiterten Flickr-Set zu sehen.

In den digitalen Zeiten fotografiert man schon einiges an Material, Khoi Vinh hat gerade vor ein paar Tagen darüber ein wenig problematisiert. Ohne in Details gehen zu wollen (ich geniere mich die Zahl zu nennen ;-)), meine Fotoausbeute steht Khois nicht nach. Das Bearbeiten und Sichten artet dann richtig in Arbeit aus. Was waren das für Zeiten, als man zwei 36er-Filme dabei hatte und die Auswahl vor dem Abdrücken erfolgte. Kommt mir vor wie eine andere Ära.

Prag