Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Internet

Spam funktioniert!

Schreibt die Netzeitung: »Von den Massenmails, die der windige Potenzmittelanbieter `Amazing Internet Products` für sein Penisvergrößerungsmedikament `Pinacle` innerhalb des Monats Juli verschickte, führten immerhin 6000 zu Bestellungen. Dies belegte, wie der US-IT-Nachrichtendienst `Wired News` meldet, eine wegen einer Sicherheitslücke frei im Internet verfügbare Logdatei mit Kundendaten der Firma. […] Erstaunlicherweise handelt es sich bei den Pinacle-Kunden um eine Klientel, von der man das Reagieren auf Spam-Mails kaum erwartet hätte: So seien Firmenchefs, Tierärzte, Militärangestellte, aber auch der Manager eines sechs Milliarden Dollar schweren Fonds aus New York darunter […].«

Man kann mit nichts so gut Geschäfte machen wie mit der Dummheit der Menschen. Mir wäre es peinlich nun in dieser Liste aufzutauchen … ;-)