Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.

Teure Website

Internet

Das ist der Auftrag von dem ich in Zeiten, als ich noch mein eigener Chef war, immer geträumt habe: 175.000 Euro kostet die Website des österreichischen Finanzministers Karl-Heinz Grasser, schreibt die futurezone. Ein paar Nachmittage Arbeit, und dann das gefüllte Konto im Sonnenschein genießen …