Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.

Quo vadis Weblog?

Weblogtalk

Ein interessantes Phänomen: Ökonomisch-theoretisch verbildete Zeitgenossen schnappen sich ein Objekt welches sich nicht wehren kann, z.B. die “Weblog-Szene”, graben in ihrem Fundus zitierfähiger Koryphäen, bohren ein wenig dünne Bretter und, damit das nicht auffällt, reichern die dünne Theorie-Sauce mit ein paar Zitaten und Referenzen aus jenem erwähnten Fundus an. Fertig ist das mit der Abgeklärtheit des ökonomischen Betrachters distanziert fabulierende visionäre Traktat, z.B. bei Malmoe: »Quo vadis Weblog?« (via ITW).

Und um das angemessen zu würdigen greife ich meinerseits in den Fundus zitierfähiger Koryphäen, nämlich zu den weisen Worten der Kollegen von ITW: »O Gott, stopf ihnen endlich das Maul!«