Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Weblogtalk

Die vier W`s des Weblogging ...

… sind, nach Ansicht von Sam Ruby und dive into mark:

  • Wo: Permalinks sind essenziell. Sie ermöglichen das Verlinken eines konkreten Beitrags.
  • Wann: Jeder Beitrag braucht ein Datum, damit man sehen kann ob das Thema vielleicht schon vom Lauf der Zeit weggespült wurde.
  • Wer: Man sollte ohne langes Suchen herausfinden können wer die Seite voll schreibt. Dem kann ich nur zustimmen, ich bin immer neugierig und möchte wissen wer da die Seite voll schreibt.
  • Was: Das ist ein wenig banal, jeder Beitrag soll einen MIME-Typ haben. Das liegt wohl daran dass die beiden Herrschaften aus der technischen Ecke kommen, denn das ist selbstverständlich, wenn Du das lesen kannst kannst Du das lesen. Wenn ich ein MP3 voll singe, das hier rein stelle und Du kannst es hören dann kannst Du es hören. Das vierte W musste wohl nur sein weil drei Ws zu wenig sind …