Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Weblogtalk

Blog-Perlen

»Jason Shellen meldet sich in einer Diskussion aus dem Publikum: “Hi, I`m Jason Shellen!” AUs dem Publikum und vom Podium (!) hört man Frauenstimmen: “Uh!” :-)« (Martin live bloggend von der WBS).

»Warum [..] tun alle so, als müsse man sich rechtfertigen (oder es geheimhalten), wenn man an einem sonnigwarmen Sonntag vor dem PC sitzt? Es ist zu warm, um sich per Auto fortzubewegen. Freibäder und Seen sind zugeseucht. Alle freizeittauglichen Orte sind überflutet mit plärrenden, quengeligen und nervigen Kindern samt Eltern und Sonntags-Grillern und Sonntags-Spaziergängern, alle Restaurants mit Biergarten sind übervoll und auf Balkonen hat man Dutzende von anderen Leuten neben sich, die entweder Lärm machen oder sich im eigenen Sud drehen« (Melody sehr treffend über heiße Sommer-Wochenend-Tage).

»Je mehr Druck das Verstehen ausübt, desto entgleitet das Bloggen wie ein Stück Seife unter Wasser dem zupackenden Verstand« (McFrisbee in einem Kommentar bei ITW).