Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Seltsames

ralle ist ...

Liisa hatte die Idee: Man tippt ins Google-Suchfeld seinen Namen mit einem “ist” dahinter als kompletten Suchstring ein (in Anführungszeichen, also “ralle ist”) und staunt über das Ergebnis. Geniale Idee, das muß ich natürlich auch mal machen, und hier ist das Resultat (Auswahl):

ralle ist …


  • … seit über 100 Jahren in Sachsen tätig
  • … Einzigartig (Ja!)
  • … auch auf größeren Teichen mitten in der Großstadt zu finden (hm?)
  • … am 01.10.1993 auf eine C3-Professur für Chemie und ihre Didaktik an die Hochschule Vechta berufen worden
  • … ein Phänomen auf dem Gebiet der Autoverschieberei (hüstel, woher wissen die denn das?)
  • … ein weiterer flugunfähiger Vogel
  • … ja so stürmisch, wenn er von hinten kommt (also, ich muß doch bitten)
  • … über Weihnachten in Deutschland
  • … besser als sein Bruder (sowieso!)
  • … die gute Seele des Vereins
  • … auch bald mal wider drann wen er ein bischen ruhiger wird
  • … Barichello davongeflogen
  • … die ruhige, bewusst reagierende Seele unseres Promilleordens und zeigt doch häufig Intellekt und Überzeugungszeugungskraft
  • … technisch perfekt und spielfreudig und daher auf jeder Position eine Bereicherung
  • … schon schlimm
  • … Mann des Jahres New York (ha!)
  • … ja sooo sexy (jaa!)



So ist er, der ralle ;-)