Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.

Musikindustrie: Auf in den Kampf?

Musik

Eines der absoluten Netzbuch-Lieblingsthemen: Der Umgang der Musikindustrie mit ihren potenziellen Kunden.

Heute gibt es in der futurezone die neuesten Gerüchte zu lesen. Angeblich möchte die Musikindustrie die Rechner von Tauschbörsen-Benutzern sabotieren in dem Programme auf dem Rechner des Benutzers eingeschmuggelt werden. Z.B. “Freeze”, das den Rechner des Benutzers einfrieren soll (aha, sie wollen Windows ME auf den Rechnern der Musikfreunde installieren ;-)) oder “Silence” das anfängt die Festplatte nach illegalen MP3s zu durchforsten und dann für Ruhe sorgt.

Solche Dinge gehören aber wohl eher zur Kategorie “Propaganda zur Einschüchterung”, denn der Einsatz beider Programme wäre (zumindest in Deutschland) illegal. Aber alleine die Idee verdeutlicht wieder einmal dass die Musikindustrie ein hoffnungsloser Fall ist und man eigentlich keine einzige CD mehr kaufen sollte …