Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Webworking

Tiki the CMS

Eine Art “eierlegende Wollmilchsau” ist Tiki the CMS. Es handelt sich dabei um ein “Small-CMS” auf PHP-Basis (es benutzt PEAR und die Smarty-Template-Engine) mit einer eindrucksvollen Feature-Liste, von einem Wiki, Download-Bereichen, einem Link-Verzeichnis, Webmail, Newreader, Bilder-Galerien, Weblog und was-weiß-ich-noch-allem ist alles dabei. Die Demo-Site sieht für meinen Geschmack aber etwas arg “Nuke-mäßig” aus, damit meine ich das typische “Portal-Kasten-Design.” Ist aber IMHO trotzdem mal einen genaueren Blick wert.