Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Internet

Alles neu bei pMachine

Rick Ellis hat die pMachine-Website, wie man so schön, eingedenk des letzten Beitrags, sagt, “relaunched”. M.E. sehr gut gelungen, es ist aber deutlich erkennbar dass die Reise bei pMachine in Richtung “Bezahl-Software” geht. So gibt es nun z.B. Support-Foren “erster und zweiter Klasse” für pMachine-Free und -Pro-User.

Einerseits bin ich ja ein Fan von Open Source und freier Software, andererseits aber auch von Geld auf dem Konto, als “Berufs-Internetter” weiß ich dass Programmieren richtig in Arbeit ausarten kann und finde es daher legitim dass Rick Geld für seine Software sehen will. Aber das ist ja das grundlegende Dilemma.