Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Zeugs

Projekt: Linux Jukebox

Ein gerade bei mir laufendes Projekt: Nach einem Boardwechsel in meinem Arbeitsrechner hatte ich einen Pentium II 400 mit 256 MB RAM nebst Board über, dieses wird nun (inspiriert von einem Artikel in der c`t; leider nicht online verfügbar: “Die Jukebox”, c`t 3/03, S. 88 ff.) eine Linux-basierte Jukebox die nach und nach meine gesamte CD-Sammlung digital aufnehmen wird. Neben einem Rechner und einem laufenden Linux benötigt man GiantDisc. GiantDisc verwaltet die digitalisierte Musik (im MP3- oder Ogg-Vorbis-Format) und stellt eine Schnittstelle zu einem beliebigen Handheld mit Palm OS zur Fernsteuerung zur Verfügung. Mit einer anständigen Soundkarte kann man diesen PC dann an die Stereoanlage anschließen und gemütlich auf der Couch den Playlists lauschen, und man kann die Musik über Samba- oder NFS-Shares im Netz auch beliebigen Rechnern zum abspielen zur Verfügung stellen. Geniale Sache!