Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Musik

GRid

Eine neue Idee der Musikindustrie: Der Global Release Identifier, kurz GRid. Jedes digitale Musikstück soll einen eindeutigen Code mitbekommen um Aktivitäten in der “Wertschöpfungskette” eindeutig “tracken” zu können. Das setzt aber voraus dass die Hardware des Benutzers diese Information einer Sammelstelle übermittelt, das passt dann gut zu der TCPA-Strategie. Schöne neue Welt! (futurezone)

Wo wir gerade beim Thema sind: Künstlerin stoppt Musiktauschbörse (Netzeitung). Soulseek können wir damit auch abhaken.