Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Internet

Open Source fördert Terrorismus ...

.. behauptet eine Studie einer gewissen “Alexis de Tocqueville Institution” nach einem Bericht von The Register. Weil man ja im Quellcode nach Lücken Ausschau halten kann, das kann man bei Software von Microsoft ja bekanntlich nicht.
Und außerdem wird auch noch behauptet dass Leute die ihren MSCE in der Tasche haben erfogreicher und besser geeignet sind an unserem demokratischen System teilzunehmen als bspw. College-Absolventen. The Register munkelt übrigens dass dieses Institut Geld aus Redmond bekommt.
Um mit The Register zu schließen: "We look forward to learning how MS software and its associated usurious licensing schemes will protect us from terrorism. "