Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Zeugs

Argh!

Vorweihnachtszeit, besinnliche Ruhe – mitnichten, verehrte Zielgruppe. Urlaub ist erst einmal verschoben wegen eines ach so wichtigen Projekts.
Den halben Tag habe ich damit verbracht herauszufinden dass die PHP-ODBC-Schnittstelle zu M$-Access auf jedes “Insert” oder “Update” einfach nichts zurückliefert (nicht einmal einen Rückgabewert der auf Fehler hindeutet, einfach nix) wenn man in der Datenquelle keinen Benutzernamen und Passwort vergibt. Aber löschen darf man. Oberverhärmt! Ich frage mich warum überhaupt jemand diesen M$-Dreck freiwillig verwendet, man muß schon krank sein oder es nicht besser wissen um wichtige Daten dieser Karikatur eines Betriebssystems anzuvertrauen. Ich habe zwar auch Windows, aber es gibt nur eine Hand voll unabdingbarer Applikationen für dieses System: Hamster, F1 Racing Championship und, ja, eine wirklich gute Software von M$, Flight Simulator 2002. Alles andere macht man mit Linux!

Etwas positives gibt es auch, die dritte Winterswap-CD von einem wohlbekannten Weblog ist eingetrudelt. Besprechungen der drei CDs folgen diese Woche noch, falls ich noch zu etwas anderem komme als an M$-Dreck herumzuschrauben. ;-)