Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Musik

Boykottiert BMG!

[Verkrüppelte CDs? Nein Danke!] Die ersten Musik-Multis drehen ob ihrer hausgemachten Krise nun völlig durch und unternehmen den finalen Anlauf um auch die letzten Kunden zu verprellen:

Die Bertelsmann-Abteilung BMG Entertainment hat beschlossen in Zukunft nur noch kopiergeschützte CDs auf den Markt zu bringen, zur propagandistischen Unterstützung des Vorhabens gibt es eine eigene Website, dort gibt es u.a. zu lesen: »Das massenhafte Kopieren auf bespielbare CDs droht den Künstlern ihre Existenzgrundlage zu entziehen. Mit Kopierschutzverfahren möchten wir die Rechte der Kreativen schützen.« Und weiter, auf der FAQ-Seite (nicht direkt verlinkbar, dummer Frame drumrum): »Es gibt kein Recht auf Privatkopie. Privatkopien sind erlaubt, aber genauso ist es erlaubt, sich technisch gegen das Kopieren zu schützen. Das ist so ähnlich wie beim Fernsehen. Was im Free-TV läuft, darf ich ohne weiteres anschauen. Deshalb habe ich aber noch lange keinen Anspruch darauf, dass es nur unverschlüsselte Programme gibt. «
Grandioser Vergleich, kann man da nur sagen! Übrigens wird das, u.a. von der Bundesregierung (lt. Heise Online) etwas anders gesehen, Kopien zum privaten Gebrauch sind und waren legitim, trotz aller verzerrenden Propaganda die den Versuch unternimmt den Konsumenten einzuschüchtern und ihm seine Rechte zu nehmen. Wozu werden eigentlich z.B. MiniDisc und MP3-Player verkauft? Soll ich da vielleicht selbst besungene Musik drauf hören? Und das noch, wie bei Sony, vom gleichen Konzern. Da kann man echt nur den Kopf schütteln ob einer solchen Ignoranz gegenüber der Kundschaft.

Zumal die futurezone berichtet dass der Kopierschutz auch auf aus Sicht der Musikindustrie “legalen” Abspielgeräten Ärger macht. Daher gibt es aus meiner Sicht nur einen Weg um die Konzerne zur Vernunft zu bringen:

Boykottiert alle kopiergeschützten CDs aus dem Hause BMG!

Nur wenn die Vertragskünstler der BMG keine Scheiben mehr verkaufen sorgen sie dafür dass dieser Unfug aufhört. Hier kann man schauen welche Künstler in Zukunft nur noch kopiergeschützt erhältlich sind.