Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Internet

Warum eigentlich?

Warum eigentlich unterhält man eine Homepage, oder die verschärfte Steigerungsform davon, ein Weblog? Das ist eine wirklich gute Frage. Und gleichzeitig eine schlechte Frage.

Grundsätzlich ist es ganz einfach. Warum klettern Leute Berge hinauf? Warum fahren Leute mit Formel 1-Autos im Kreis? Eben! ;-)
Das Internet ist dazu da um es zu nutzen. Die meisten verstehen darunter passiven Konsum, für sie (ich nenne sie mal die "Konsumenten") ist es eine Art Fernsehen was nur etwas komplizierter zum laufen zu bringen ist. Aber das ist ja nicht alles. Gemäß dem Motto von Tim Berners-Lee, dem Erfinder des WWW, heisst es "everyone’s a publisher". Es ist ein Grundbedürfnis des Menschen (zumindest der meisten) ihre Meinung zu verkünden, und das WWW bietet dazu die ideale Plattform. Und da meine Freundin M. nicht müde wird zu betonen dass ich ein Langweiler bin muß ich das auch im WWW unter Beweis stellen.

Alles klar? ;-)

Wahrscheinlich nicht, aber so ist das halt!