Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.

Meg, Weblogs, Slashdot und die Zukunft

Weblogtalk

Meg Hourihan, Webloggerin und Weblog-Buch-Co-Autorin , in einem Interview auf Shift über die Zukunft des “Webloggens”:

»Some people will drop out when they tire of it or grow disenchanted with the task, but I think it will continue to grow. I think we`ll also see blogs become more common on non-personal websites — the de facto format for all websites to keep their content fresh and current. And I think we`ll see the use of blogs on intranets to improve communications across teams and workgroups within companies as well. «

Und wo wir einmal bei der Zukunft sind: Die New York Times (erfordert kostenfreie Registrierung) fragt sich ob Slashdot ein Modell für das Publizieren im Internet im 21. Jahrhundert ist.

(via Microcontent News)