Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Seltsames

Allein zu Hause

Es geht doch nichts über durchgeknallte Amerikaner: Auf drivemeinsane.com (zu deutsch “Treib mich in den Irrsinn”) hat Paul Mathis aus Plano/Texas eine selbst entwickelte Haussteuerung öffentlich gemacht, man kann schauen was er gerade treibt und ihm bspw. per Mausklick das Licht ein- und aus schalten. Der aktuelle “Irrsinns-Level” wird auf der Website angezeigt, jetzt gerade liegt er bei 56,18 % (via futurezone).