Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Internet Zeugs

Gamma!

Na, Netzwanderer, der Du Dich in Deinen etablierten Mechanismen der alltäglichen Prokrastination hier hin verirrt hast, auch einen Schock bekommen, als Du flickr aufgerufen hast? Plötzlich ist alles anders, die Sets sind rechts, das stellt unsere Fähigeit zur Anpassung an neue Situationen auf eine harte Probe.

Und, flickr ist jetzt gamma, nicht mehr beta. Ich bin gespannt, ob das Spielchen nun bis omega getrieben wird. Web 2.0 war beta, Web 2.1 ist gamma. Das wird bestimmt ein neuer Trend 2.0!



7 Kommentare



dee am 17.05.2006:


Komisch, oder? Normalerweise wird doch rückwärtsgezählt. Ich freu mich schon auf die Theta-Zeit – mein erklärter Lieblingsbuchstabe. Ist ja auch gar nicht so lang hin bis dann.

Ralf G. am 17.05.2006:

In der Softwareentwicklung wird schon hochgezählt, nur folgt normalerweise nach “Alpha” dann “Beta” und dann das Release. Ich denke, die flickr-Menschen haben einen feinen Sinn für Ironie.

Dirk am 17.05.2006:

So neu ist Gamma nicht wirklich, gabs auch schon bei anderer Software. Aber nicht oft, das geb ich zu.

Ralf G. am 17.05.2006:

Eben, ich kann mich nicht erinnern sowas je gesehen zu haben. Ist aber ein probates Mittel, endlose Beta-Phasen zu verkürzen. ;-)

dee am 17.05.2006:

ohmy. Ich hab’s jahrelang falsch verstanden.

Marcus am 18.05.2006:

Fein, kann niemand später sagen: »Wir hatten ja nix, damals.«

Ralf G. am 18.05.2006:

Das sagen sie ja trotzdem alle. »Auf Kartoffelschalen mussten wir unsere Fotos lagern, damals«

flickr web2.0 beta gamma