Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Techkram

Microsoft baut neues OS auf Darwin-Basis?

Wie Chris Holland im Apple-Blog schreibt, verdichten sich ganz klar die Anzeichen, dass Microsoft Windows fallen lassen und, ganz wie Apple, ein neues Betriebssystem auf der Basis von Darwin bauen wird. Darwin ist das BSD-basierende Unix, das im Keller von Mac OS X werkelt.
Erinnert Euch dran, wo Ihr das erstmals gelesen habt, welches Blog wahrhaftig sein Ohr am Puls der Zeit hatte.

Was, das sind nur haltlose Gerüchte? Also bitte, es gibt Leute, die werden für Spekulationen dieser Art auf einer erheblich schmaleren Faktenbasis noch stets für Insider oder angesehene Kolumnisten der IT-Szene gehalten…



3 Kommentare



Gerrit am 17.02.2006:


Dvorak hat sich mit diesem Artikel noch wesentlich lächerlicher gemacht als Eck mit den Top100-Businessbloggern …

Ralf am 17.02.2006:

Das ist wohl das Wunschdenken eines über seiner Virenschleuder ergrauten Kolumnisten, das ganze Gerede von Insel und den blöden Fanatikern, die angeblich diesem ja so sinnvollen Schritt entgegen stehen, ist Grund genug, dem Typen die Tastatur nun endgültig abzunehmen.

riotfunk am 17.02.2006:

Trackback von riotfunk:
drei fragezeichen

“Microsoft baut neues OS auf Darwin-Basis” schreibt das netzbuch (mit verweis auf s appleblog) und setzt ein ? dahinter. vielleicht ein halbwegs wuerdevoller tod abgang fuer windows? frage ich?
:: netzbuch
:: appleblog