Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Rundesleder

Oben festsetzen!

Na, das wird ja immer besser mit dem VfL Borussia! Offensichtlich bringt es Glück, wenn ich hier die Tabelle blogge (nicht, dass ich abergläubisch bin …), also muss das heute wieder sein. Ein souveränes 4:1 gegen Kaiserslautern, das sieht richtig gut aus. Auch wenn man nicht durchdrehen soll, so kann man doch den Kollegen von seitenwahl.de zustimmen: »Sicherlich soll man die aktuelle Platzierung und die bis dato gezeigten Leistungen nicht überbewerten, doch darf man ruhig mit breiter Brust und dem Anspruch auf weiteren Erfolg in die nächsten Partien gehen, in denen mit Dortmund, Hamburg und Leverkusen ungleich stärkere Gegner warten. […] In den vergangenen Jahren haben mehrere Mannschaften erstaunliches Stehvermögen in diesen Tabellenregionen bewiesen, auch wenn große Teile der Medien und im Umfeld wöchentlich darauf gewartet haben, dass irgendwann der Dämpfer kommen müsse.« Ansonsten erfüllt den Gladbach-Anhänger als solchen sicherlich auch die deftige Packung für unsere »Freunde« aus der verbotenen Stadt mit der schmutzigen Bahnhofskirche mit einer gewissen Schadenfreude. Ja, ich weiß, ist echt fies, aber bei denen okay! Hielten selbige sich doch bereits für die Größten, nur weil sie nicht gleich von Saisonbeginn an ordentlich Senge bezogen haben …

Als nächstes geht es diese Woche im Pokal zu Hertha BSC. Und am Samstag dann zur falschen Borussia aus Dortmund. Wir werden sehen, im Moment bin ich exorbitant optimistisch, denn: Mein Freund ist aus Leder!



6 Kommentare



andI am 24.10.2005:


Der derzeitigen Tabellensituation zu Folge ist die Borussia ja Favorit am Mittwoch Abend. Das sollte “uns” liegen. Ich gehe mal davon aus, dass ein Edel-Fan wie Du im Stadion weilt. ;-)
Wenn Du mich findest, gibt`s Bier für lau…:-)

Ralf am 24.10.2005:

Klar, andI, mein Hubschrauber holt mich Mittwoch abend hier ab. ;-)

Hertha hat in der Liga einmal zu Hause verloren, Gladbach einmal auswärts gewonnen. Beste Voraussetzungen also. Und: Der Pokal hat seine eigenen Gesetze.

Und ab mit den Euro ins Phrasenschwein! ;-)

RammBlog am 26.10.2005:

Trackback von RammBlog:
Fohlen ordentlich gezügelt


Auch wenn ich heute leider keine Zeit hatte, beim Pokalspiel Hertha – Mönchengladbach live dabei zu sein: nach allem, was man sehen und hören konnte war das doch mal endlich eine überzeugende Vorstellung im heimischen Olympiastadion. Oder gab`s doch eine Chance für die Fohlen…? ;-)

andreas am 27.10.2005:

Genau, der Polal hat seine eigenen Gesetze… ;)

Ralf am 27.10.2005:

Aber echt, das sind eigene Gesetze. hessische Abstiegskandidaten verwandeln sich magisch in Torfabriken, und überragende Ensembles verlieren sang- und klanglos auswärts. ;-)

andI am 27.10.2005:

Aber mal ehrlich: das war schon ein schönes Stück Pokalgeschichte, wie die großmäulige Truppe vom beratungsresistenten Rangnick zertrümmert wurde…;-) Auch wenn`s Frankfurt war…

borussia fußball gladbach