Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Weblogtalk

Good Bye, gravatar.com?

gravatar.com, jener hübsche kleine Service, der zu einer gegebenen E-Mail-Adresse ein kleines Bildchen, den Gravatar, zur Einbindung in Kommentarseiten bereit stellt, scheint gone like the wind. Und zwar so richtig »wech«, denn, wie Fred ermittelt hat, ist die Domäne abgelaufen und der Entwickler von gravatar.com untergetaucht. Das sieht ganz so aus, als würde daraus nichts mehr werden.
Fred hat aber eine Initiative entwickelt, einen solchen Dienst neu auf die Beine zu stellen. Mal schauen, wie sich diese Sache entwickelt. Gut, dass ich bisher zu faul war, Gravatar-Unterstützung in die Kommentare einzubauen. ;-)



15 Kommentare



roland am 18.07.2005:


praktischer, weil einfacher finde ich aber, wenn man das mit den bildskens schon will, die idee vom “favatar”, gibs als wordpress-plugin, holt sich dann einfach von des kommentators eingetragener url das dortige favicon, vgl.
http://www.noscope.com/journal/2004/12/favatars

Telagon Sichelputzer am 18.07.2005:

Trackback von Telagon Sichelputzer:
RIP: Gravatar

I already wondered last night why I’ve received errors from the Gravatar-Plugin, but was too tired to put some effort into troubleshooting. As reported by Fred and Ralf, the nice avatar image service of Gravatar.com is down.

There are many po…

NEXTNEXUS am 18.07.2005:

Trackback von NEXTNEXUS:
Gravatar

Gravatar scheint es nicht mehr zu geben ich habe die Funktion erstmal deaktiviert.

Mehr dazu bei das-netzbuch.de.


Dirk am 18.07.2005:

Na ganz toll. Muss ich mein Layout wieder umbauen, damit es auch ohne Gravatare ordentlich aussieht. Evtl. seh ich mir die Favatars mal an.

Christian Beier am 18.07.2005:

Ich finde es schade, dass es diesen Service nun wohl nicht mehr geben wird. Einen wirklichen Mehrwert hatte er zwar nicht, aber so konnte man seine Kommentare noch ein wenig mehr personalisieren.

So richtig abschreiben tue ich einen solchen Dienst aber noch nicht. Auch wenn es gravatar.com in der damaligen Form nicht mehr gegen wird, kann ich mir einen ähnlichen Service noch einem anderen Macher schon gut vorstellen.

Mich würde es aber schon interessieren, warum ein solcher Service von einem auf den anderen Tag eingestellt wird, wo der Dienst doch relativ erfolgreich war.

Ralf am 18.07.2005:

Vielleicht war gerade der Erfolg das Problem, viele tausend kleine Bildchen summieren sich zu vielen tausend kleinen Megabytechen …

Michael am 2005-07-18 21:03:25 +0200:

Schau mal hier :
http://64.124.231.223

Ralf am 18.07.2005:

Ah, gut, Danke, Michael. Also wohl nur Schlamperei bei der Domainbelegung.

Christian Beier am 19.07.2005:

So wie es aussieht, hat der Inhaber wahrscheinlich echt nur vergessen die Domain zu verlängern. Mich wundert aber, dass er noch nicht reagiert hat. Ein solch drastischer Einbruch beim Traffic muss doch auffallen.

Late Night Blog am 19.07.2005:

Trackback von Late Night Blog:
Gravatar verschwunden?

Wo ist Gravatar.com? Das fragt sich seit gestern(?) die Blogosphäre auch hierzulande. Gravatar.com ist jener Dienst, bei dem jeder, der irgendwo in einem Blog kommentieren will, sein Bildchen (oder seinen Avatar eben) hochladen kann. Sofern das betreffend

[bronski.net] am 19.07.2005:

Trackback von [bronski.net]:
FOAFatar

Ich hatte mich in den letzten Tagen schon gewundert, dass anstelle der kleinen Gravatare nur noch ein der alternative Bild-Text angezeigt wurde. Gestern morgen, beim kurzen überfliegen der Blogosphäre, stolperte ich dann bei Alp Uçkan einmal über sein…

Dobschats Weblog am 19.07.2005:

Trackback von Dobschats Weblog:
FOAF

Okay, nachdem ja nun Gravatar.com Geschichte ist wird es jetzt spätestens Zeit, dass ich mich mit FOAF intensiver auseinander setze…


(via Alp Uçkan)

Oszedos Blog am 19.07.2005:

Trackback von Oszedos Blog:
Gravatars

Ich wunderte mich gestern abend schon, wieso hier im Blog keine Gravatars mehr angezeigt wurden, ging aber von einem temporären Serverproblem aus. Heute las ich allerdings bei Bronski und im Netzbuch, dass die Domain abgelaufen und der Entwickler untergetaucht ist. :-@ Äusserst schade, ich fand die Idee wirklich gut und witzig, daher hatte ich sie hier ja auch implementiert. Nach einer etwas intensiveren Recherche fand ich bei Fred dann eine Lösung womit die Gravatars hier zumindest erst einmal wieder angezeigt werden. Fragt sich allerdings nur wie lange diese funktioniert… :-/

superBlog am 20.07.2005:

Trackback von superBlog:
Gravatar.com ist tot, hoch lebe Gravatar/Foafatar!

Gravatar.com ist (war?) ein Service, der es jedem User anhand seiner E-Mail Erkennung ermöglichte, ein eigenes Bildchen auf anderen Blogs für seine Kommentare zu hinterlassen.

Technisch war das ein supersimples Ding: Jeder Weblogbesitzer musste sein Te

Konstantin Klein am 20.07.2005:

Keine Panik – offensichtlich ist der Scheck bei den zwei Kühen (dem Registrar von gravatar.com) inzwischen eingetroffen – die Domain ist wieder aktiv.

gravatar