Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Weblogtalk

»Coined the term weblog, never made a dime.«

Wired-Autor Paul Boutin traf Internet-Legende Jorn Barger als Obdachlosen auf der Straße, ein Typ mit einer Google-Mütze und einem Pappschild mit der Aufschrift : »Coined the term ‘weblog,’ never made a dime.« Barger hatte mit Robot Wisdom eines der ersten Weblogs und gilt als der Erfinder eben jenes heute so berühmten Wortes Weblog, als Bezeichnung für logging the web, also das Festhalten der Dingen, die er beim Durchforsten des Webs fand.

Ein paar Links (hatten wir schon einmal, aber es gibt sicher noch genug so genannte Weblog-Experten, die nicht wissen wer Jorn Barger ist):

Barger erfand im Jahre 1994 auch das, unter veränderten Vorzeichen (Weblog statt Usenet), noch heute gültige Inverse Law of Usenet Bandwidth: »The more interesting your life becomes, the less you post… and vice versa.«

weblogs jornbarger