Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Seltsames

CoolTools: Tarnkappe und magischer Bildschirm

[Abbildung: Forscher beim Testen der Tarnkappe] Für die Realisierung eines uralten Menschheitstraumes, der Tarnkappe, wurden nun die theoretischen Grundlagen geschaffen, berichtet Slashdot. Denn auf einen “Tarnmechanismus” hat ein Amerikaner ein Patent angemeldet. Dieses Gerät soll auf der Rückseite das Licht über Fotozellen aufnehmen und auf der Vorderseite wieder aussenden so dass ein Betrachter das Gefühl hat durch die Dinge unter der “Tarneinrichtung” hindurchzuschauen. Das exklusive Foto links zeigt die Forscher bei einem Test dieses Geräts in einem weißen Raum …

Bis dieses Gerät Marktreife hat kann man vielleicht schon ein anderes Problem angehen, nämlich dem dass jeder der an Deinem Schreibtisch vorbei kommt sieht dass Du während der Arbeitszeit bild.de und Weblogs liest. Wie die futurezone berichtet hat eine japanische Firma namens Iizuka Denki Kogyo (diese URL dient nur der Vollständigkeit, oder kannst Du etwa japanisch?) einen Spezialbildschirm entwickelt der nur mit einer speziellen Brille angeschaut werden kann, ein zufällig vorbeikommender Vorgesetzter sieht nur dass jemand mit einer Art Sonnenbrille vor einem weißen Bildschirm sitzt …