Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Mac Zeugs

Der verspätete Tiger, oder: Update-Geplauder

Nach einer versandtechnisch bedingten bekömmlichen Verspätung von 5 Tagen ist der Tiger endlich da. Nun sitze ich, nach einem Backup des Home-Verzeichnisses, an der Ubuntu-Kiste und schaue dem PowerBook beim Update zu. Zunächst habe ich problematisiert, ob ich wohl mal, so nach fast zwei Jahren und stetigem Updaten seit den Zeiten des Jaguars, alles plätten und sauber neuinstallieren solle. Das innerliche Abschätzen der damit verbundenen Arbeit ließ mich aber schnell Abstand von dieser Idee gewinnen, und: Hey! Das ist ein Mac! Der muß das ab können.

Ich habe hier auf dem PC noch eine Windows 98-Partition. Die benötige ich eigentlich nur für ein bestimmtes Spiel, das ich ab und an mal einwerfe. Die ist im Prinzip ein fast 13 Jahre altes Erbstück. Sie wurde einmal auf einem ganz anderen Rechner mit einer ganz anderen Festplatte mit DOS und Windows 3.1 angelegt, zwischendurch aktualisiert auf Win95 und Win98; im Laufe der Jahre mehrmals auf andere, größere, Festplatten geklont; und ihr wurde mehrmals das Motherboard »unterm Hintern« gewechselt. Aber im Prinzip ist das immer noch das alte System, wie es so um 1992 mal angelegt wurde. Und es funktioniert immer noch einwandfrei. Wenn Windows das kann, muß OS X das einfach auch können!

Noch 13 Minuten, dann weiß man mehr! ;-)



7 Kommentare


Soebbi am 05.05.2005:

Wie schauts aus? :)
Mir ist nach der Installation immer Mail direkt gecrasht, was wohl an web.de lag/liegt. Ansonsten hatte ich aber keine Probleme. Daumen hoch! :)
Und: Good Luck!

Marcus am 05.05.2005:

Mir ist Mail ebenfalls gecrasht. Bei mir lag’s an Sentes GPG-Mail-Plugin; mit dem aktuellen läuft Mail einwandfrei.

Insgesamt bin ich ziemlich happy mit Tiger, obwohl ich ja ursprünglich mindestens bis 10.4.1 warten wollte ;)

Johannes am 05.05.2005:

Angesichts der Stille hier vermute ich mal, dass es nicht gut gegangen ist… ;-)

Ralf am 05.05.2005:

LOL! Nene, lief (fast) alles gut, ich habe atemlos staunend das neue System erkundet und ein wenig mit Automator gespielt.

Kleinere Probleme waren zu bewältigen. Ich hatte das selbe Problem wie Marcus, wg. des GPG-Plugins für Mail (das muß man unbedingt aktualisieren, sonst crashed Mail beim Versuch, eine Nachricht anzuzeigen). Und ich vermisste meine Tools wie gpg, svn etc. Befürchtungen, sie wären im Rahmen des Updates verschwunden, bewahrheiteten sich aber glücklicherweise nicht, es wurde nur, warum auch immer, /usr/local/bin aus dem PATH geworfen. Einmal vi ~/.bash_profile machte das rückgängig.

Dann habe ich noch ein paar Anwendungen aktualisiert, und nun ist scheinbar alles gut! ;-)

macxtra am 2005-05-05 15:52:11 +0200:

Hallo…
ich habe schon beides probiert, zuerst das Updaten und auf einem anderen G5 das Alles-Neu-Installieren.
Kein Unterschied festzustellen, bis jetzt, alles läuft 1a! Und bis auf die Dashboard-Toys, die ich persönlich nicht brauche, ist der Tiger wirklich klasse!

Grüße aus dem Norden,

Christian

Wolfgang am 2005-05-09 23:53:43 +0200:

Ich habe mir eine externe Festplatte gekauft und damit ist eine Neuinstallation wirklich kein Thema: Aus dem alten Homeverzeichnis > Library -> Application Support und Preferences nach Bedarf rüberkopieren und alles wird gut.

Ich habe meinen alten Mac von der ersten OS X Beta bis Panther upgedatet, das geht schon auch aber neu installieren ist wie ein Umzug, einfach ein guter Grund sich von altem Gerümpel zu trennen! ;
)