Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Zeugs

Internet-Aufnahmeprüfung jetzt!

Unfassbar, das Internet ist voller Verhärmter! Am 31.12. stieg der Traffic-Verbrauch des Netzbuchs plötzlich schlagartig um 120% an und blieb seitdem so hoch. Ursache: Verhärmte, die im Internet eigentlich nichts verloren haben, haben ein Bild von mir in alle möglichen Foren, Gästebücher und was weiß ich noch alles hinein kopiert. Natürlich von meinem Server direkt verlinkt.
Okay, Kinder brauchen traumatische Erlebnisse, bevor ich per .htaccess das Einbinden von Bildern außerhalb des Netzbuchs unterbinde (und die Google-Bildersuche habe ich gleich mal ganz abgewehrt), möchte ich noch ein bißchen Spaß haben, darum habe ich das Bild geringfügig verändert: Zu bewundern hier, oder hier, oder hier.

Ich bin übrigens dafür, dass nicht jeder einfach so ins Internet darf. Ohne Prüfung sollte da nichts laufen. Eine Aktion für ein DAU-freies Internet muß her!



24 Kommentare



Nicole Simon am 04.01.2005:


Oh ja, gerade die kwicker haben mir auch schon mal entsprechenden Traffic über meine süßen Katzenbilder verschafft.

Da ich normalerweise die Requests für Bilder aus der Logbetrachtung ausblende, war mir das einige Zeit nicht aufgefallen, aber es war eher der 200-300 fache Traffic des normal üblichen ….

Auch eine nette Aufgabe für eine Loganalyze. :o)

Nicole Simon am 04.01.2005:

selfpatsch

eigentlich wollte ich hinzufügen, daß eine meiner Sounddateien (welcome) anscheinend auf einem bekloppten Forum eingesetzt wurde – erst als ich die Datei bei mir gegen “Der Betreiber dieses Forums ist ein Dieb” ersetzte (zugreifende Clients waren alles .de Adressen) hörte es schlagartig auf.

Im Falle von Kwick mache ich die Betreiber verantwortlich.
Nicole

irox.de am 04.01.2005:

Trackback von irox.de:
In Sachen CC-Lizenzen

Contentklau bleibt weiterhin in Mode (manchmal fast belustigend, aber bitte: nur fast); manchmal nimmt dies rechtlich bedenkliche Ausmaße an, siehe den Artikel beim SWR als einer von vielen Betroffenen (als Co-Autor beim BildungsBlog bin ich das…

Matthias am 04.01.2005:

Das ist dein gutes Recht und vollends verständlich, aber denke bitte an die Bloglines User, falls du weiterhin die Bilder auch per RSS auslieferst. Es ist nämlich nicht so toll in Bloglines ständig diese Antiklauersatzbilder zu sehen.

Pepino am 04.01.2005:

hmmm, sollte sich darüber wirklich ein Webseiten-Betreiber Gedanken machen, ob der in anderen Seiten eingebaute RSS-Feed auch tatsächlich dort reibungslos funktioniert?…. ich bin mir da nicht so sehr sicher…

Robert am 04.01.2005:

ich gaube eher, dass das bewusst erfolgt, um mehr Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Denn das habe ich bei mir auf dem MEX Blog beobachtet und es scheint auch viele andere zu btreffen. Referrerspam Blödsinn als Userunwissenheit von irgendwelchen Plattformen versteckelt.

Joern am 04.01.2005:

Ralf Du bist ja noch human. Ich kenne genug Leute die einfach das Coatse-Bild benutzt haben.

Matthias am 04.01.2005:

@Pepino
Bezüglich des Aussehens von in andere Seiten eingebaute eigene RSS Feeds hast du Recht. Aber Bloglines ist ein RSS Reader, den nicht wenige benutzen. Über den sollte man sich schon Gedanken machen. Vor allem, da man bei Bloglines nicht direkt von Einbauen sprechen kann. Oder habe ich dich jetzt falsch verstanden?

Ralf am 04.01.2005:

Matthias, da hast Du natürlich Recht, daran habe ich gar nicht gedacht. In On- und Offline-Feedreadern sollen alle Bildchen durchaus zu sehen sein.

Naja, ich werde das Bild vom Server löschen, und Requests von images.google.de/com/at wehre ich mit einem 403 ab, dann sollten die Kinder hier keine Beute mehr finden.

Aber wenn man sich diese Gästebücher bei kwick mal anschaut, die haben alle überhaupt keine Hemmungen irgendwo ein “lustiges” Bild zu klauen und vom “bestohlenen” Server aus da rein zu setzen. Ganz zu schweigen von den c00l3n G4m3rz-F0r3n.

Ich habe ja nix dagegen, wenn sich hier einer ein Bild grabscht, aber dann bitte auf den eigenen Server kopieren. Einen Denkzettel haben die schon mal verdient, und wenn es nur die Angst ist, dass Papi die Rechnung bekommt … ;-)

Pepino am 04.01.2005:

@Matthias: naja, ich verstehe Dich, aber eigentlich ist sich ja jeder Webseiten-Betreiber zuerst einmal selbst der Nächste, oder?
Aber man könnte ja für Bloglines eine Ausnahme machen ;-)

Ansonsten würde mich der kleine Rotzlöffel nun doch schon so sehr gereizt haben, daß ich jetzt wirklich mal gegen ihn vorgehen würde…

dany am 2005-01-04 17:58:02 +0100:

lol..red nich so viel scheiss du spack

Ralf am 04.01.2005:

Pepino, das ist wohl wahr, man müsste mal ein Exempel statuieren.

Aber dany hat sich dafür ja schon freiwillig gemeldet, er möchte gerne die Rechnung, so wie ich ihn verstehe. ;-)

Sencer am 04.01.2005:

In robots.txt:

User-agent: googlebot-image
Disallow: /

So vermeidet man zumindest die Drive-By Klauer welche nach Bildern googeln.

Jörg Petermann am 04.01.2005:

Eine kleine Anweisung in die htaccess und Bilder werden nur noch von Deiner Domain aus geladen. Wie wäre es damit?

Pepilog am 04.01.2005:

Trackback von Pepilog:
für eine Internet-Aufnahmeprüfung!

Ralph hat sich da etwas sehr Lästiges eingefangen: ein kleines Script-Kiddie, das sich hinter der Anonymität und hinter seinen Eltern versteckt und dabei aus dem sicher geglaubten Versteck beginnt, mit kleinen Steinchen zu werfen…

Michael am 2005-01-04 20:15:42 +0100:

Naja sowas dürfte jedem Webmaster ein bekanntes Problem sein. Eigentlich ist so ein Trafficklau ja auch verpöhnt, nur halten sich kaum Menschen daran.

Mich als .htaccess Laien würde aber mal interessieren, wie die Datei aussieht. Möglicherweise könnte man mir das ja mal per Email zuschicken. Vorsorgen ist ja schließlich besser als nach hinten fallen.

Basti am 04.01.2005:

Hm, also ich möcht mich hier mal entschuldigen dass so ein Depp bei uns das Bild verlinkt hat.
Ich hab die IP des Users an Ralle geschickt, weil er es immernochnicht für nötig gehalten hat das Bild aus seiner Signatur zu nehmen, im Gegenteil, er hat sogar das neue wieder reingetan.

matthias am 04.01.2005:

@Basti
Hast du den Kerl gekicket? Er wird sich zwar wieder anmelden, aber sein Postcounter steht wieder bei Null und der Nick ist auch weg. Vielleicht tut das diesem Deppen mehr weh. Solche Typen wollte ich nicht in meinem Forum haben.

Ralf am 04.01.2005:

Der gute David aus Bastis Forum ist wirklich dreist, er hat tatsächlich das Bild ein zweites Mal geklaut, sprich, den Bild-URL geändert, nachdem er den neuen Namen hier gesehen hat. Das ist einer der überaus seltenen Fälle, wo ich wirklich mal sprachlos bin.

Michael Preidel am 05.01.2005:

Das scheint ja überhand zu nehmen – heute morgen habe ich ähnliches auch bei mir festgestellt. Matthias hat mich in einem Kommentar auf diesen Beitrag hier und darauf hingewiesen, dass natürlich die Online-Reader Leser bei der htaccess-Referrer-Lösung ebenfalls das Ersatzbild (bei mir Blog-gerecht selbstverständlich ein Katzenhintern ;-) sehen. Aber die entsprechenden Reader-Domains kann man in der htaccess ja erlauben.

codefreak.de am 05.01.2005:

Trackback von codefreak.de:
Internetführerschein gegen Contentklau

Ralf verlangt es nach einer Aufnahmeprüfung für Internetnutzer. Das wäre zwar sicherlich nicht der beste Weg, aber was diese dämliche Content- und Bandbreitenklauerei angeht, wäre das wirklich sinnvoll.

Auf Pfosten.org hat Aline 2003 Jahr ein Weihna…

Silke Schümann am 05.01.2005:

Willkommen im Club. Das traurige ist, das nicht nur Bilderklauer Google absurfen. Ich habe darüber schon die schönsten Seiten gefunden.

Wird wohl auch seltener werden. Ich habe meine Seiten ebenfalls nach Kwick rausnehmen müssen, da die Bananen dort in zig Gästebüchern vorkamen.

Einge Verzeichnisse sind nun generell gesperrt, was Bilder-Klau anbelangt. Etwas was mich ankäst, weil will ich selbst ein Bild einmal in ein Forum einstellen, muss ich erst explizit die Url freigeben.

Im Grunde sollte man Kwick angehen, denn der Anbieter könnte hier seinen Usern den Contentklau unterbinden und nur eine Url für das Bilder einbinden zu lassen. Dann müssen die Heinis zumindest das Bild auf dem eigenen Server hosten.

Ralf am 06.01.2005:

»Im Grunde sollte man Kwick angehen, denn der Anbieter könnte hier seinen Usern den Contentklau unterbinden«

Silke, das ist wahr, wenn man sich die Gästebücher und Forumsignaturen mal anschaut, bestehen die fast ausschließlich aus auf fremden Servern liegenden Bildern. Da könnte man als Forenbetreiber wirklich mal einen Riegel vorschieben!