Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.

VfL Borussia 06

Rundesleder

Die 0:6-Pleite der Borussia gegen Hertha BSC war selbst für den (notgedrungen) Niederlagen-gestählten Borussia-Fan eine richtig derbe Klatsche, »Fassungslosigkeit« macht sich breit, Kapitän Christian Ziege (lt. borussia.de): »Es gibt einen Unterschied zwischen einer normalen Niederlage und dem was heute passiert ist. Das war ein vollkommenes Desaster. Was wir da fabriziert haben, hatte nichts mit einer Bundesliga-Mannschaft zu tun.« Das ist wohl wahr! Das sah auch der Kicker so: »Die Borussia fiel nach dem zweiten Tor völlig auseinander, dieser Leistungsabfall war einer Bundesliga-Mannschaft nicht würdig.« Das 0:6 in Berlin war die zweithöchste Auswärtsniederlage der Borussia aller Zeiten, nur beim 1:7 gegen den VfL Wolfsburg am 7.11.1998 gab es noch einen Gegentreffer mehr. Die höchste Niederlage überhaupt gab es daheim, ein 0:7 gegen Werder Bremen am 30.4.1966. Hoffen wir mal, dass die Borussia-Kicker nicht auch die Einstellung dieses Rekordes anstreben. Wir können von Glück reden, dass es mit Freiburg, Rostock und Bochum drei Mannschaften gibt, die regelmäßig noch schlechter spielen als wir, aber darauf sollte man sich dauerhaft nicht verlassen …

Nun denn, die Hoffnung stirbt zuletzt! Nur wer auch derbe Niederlagen mit Würde erträgt, kann Siege angemessen würdigen. ;-)



4 Kommentare



Kossatsch am 06.12.2004:


Schlimm, schlimm. Ich hätte am Samstagabend fast einen Schlaganfall bekommen (na gut, das sagt normalerweise meine Nachbarin, die ist 83 und bei der klingt das lustig). Der Herr A. ist damit wohl einer der Trainer mit der schlechtesten Startstatistik in der Bundesliga überhaupt. Ich will Hans Meyer zurück, der war wenigstens intelligent.

pa.eng am 07.12.2004:

sorry, mein Gutster … aber für uns sieg-entwöhnte Berliner war das natürlich ein Freudenfest ;o))

Dirk am 07.12.2004:

Solange das nicht so wird wie vor ein paar Jahren, als es zwei dicke Niederlagen in Folge setzte. Und wenn ich mich recht entsinne, war die zweite davon gegen Leverkusen – der Gegner vom nächsten Wochenende. Ich hoffe mal, das es diesmal nicht so schlimm kommt.

Ralf am 08.12.2004:

Normalerweise spielen Mannschaften, die sich so zerlegen lassen, gegen den Trainer. Mich dünkt, bei der Borussia stimmt so einiges nicht. Nun habe ich gelesen, dass Giovane Elber kommen soll, der ewig verletzt war und nicht mehr so ganz der Jüngste ist. Nach Marek Heinz der nächste “Star” mit zweifelhaften Formaussichten.

pa.eng, dass das den Berlinern gefallen hat, glaube ich gerne, so schlägt man nicht alle Tage zu. ;-)