Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Lagedernation Seltsames

FDP will unsere Zeit abschaffen!

Der Preis für die Dummschwätzerin des Wochenendes geht an die FDP-Hinterbänklerin Gudrun Kopp. Die Dame fordert die Abschaffung der Winterzeit, denn diese sei nur unnötiger Aufwand (Standortnachteil dräut!) und bringe bei den Sissies dieses Landes den Biorythmus durcheinander (oh, oh, oh!).

Bei der Dame ist wohl selbst etwas durcheinander geraten, denn die Winterzeit gibt es nicht, das ist bekanntlich die Mitteleuropäische Zeit (MEZ), also unsere normale Zeit, d.h., die Zeit die näherungsweise dem Lauf der Sonne entspricht. Sie will also einfach unsere MEZ abschaffen! Wenn überhaupt, muß man die Abschaffung der Sommerzeit fordern, denn die geht der MEZ eine Stunde voraus.

Okay, ich gebe zu, das ist für eine FDP-Politikerin viel zu kompliziert! Gönnen wir der Dame den Sprung vom Schatten der Hinterbank in die Sonne der Nachrichtenwelt, auch wenn der Auftritt im Licht eher peinlich geraten ist …



7 Kommentare



Boris am 31.10.2004:


Mua.. ha.. ha.. uah.. ha.. ha…
Oh Herr, wirf viel Hirn herunter, erschlag sie alle damit! Wirfs feste in die Parlaments-Hinterbänke…

Mario am 31.10.2004:

Was normal ist, also der Norm entspricht, ist glücklicherweise variabel, da man Normen bekanntlich ändern kann. Unabhängig von der Dame und der unglücklichen Formulierung ihrer Forderung: Es geht darum, ob man es lieber abends länger hell hat oder morgens früher. Da ich eher zu den Langschläfern gehöre, tendiere ich zu ersterem. Ergo bin ich ebenfalls für eine Abschaffung der Umstellerei und für die Erklärung der MESZ zur europäischen Normalzeit. Trotzdem wähle ich nicht die FDP ;-)

bebal am 31.10.2004:

Die Maus sagt es gibt doch Winterzeit … und die muss es ja wissen :)

Mark am 2004-10-31 18:38:45 +0100:

boris, da wirst du aber zu tun haben um diese norm zu ändern. Wie ralf schon richtig sagt hängt die normalzeit nämlich mit dem lauf der sonne zusammen und an dem kannst weder du was ändern noch eine politikerin. ;-)

mal abgesehen davon: es steht dir doch frei auch ohne eine unnötige sommerzeit ne stunde früher oder später aufzustehen.

Boris am 01.11.2004:

@mark: huch? Ich will doch da gar nix ändern. Habe mich doch nur über die geforderte Abschaffung der “Winterzeit” amüsiert…

Sebastian am 2004-11-01 18:55:58 +0100:

Naja, am liebsten würden die FDP-Lobbyisten ja auch die StVO abschaffen: Überregulierung!

goncourt am 01.11.2004:

Ich würde überdies einen anderen Weg gehen. Einführung von Herbst- und Frühlingszeit scheint mir plausibler um den sanften Biorhythmus der Dame freundlicher anzupassen. Wenn sie dann fröhlich an mir vorüberwabert, werde ich auch nicht verraten, daß ich die Idee zuerst hatte.