Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Rundesleder Momentaufnahme

Gladbacher Nebel

Da reist man um die halbe Welt, um das Gastspiel der dreck…, äh, überaus sympathischen und bescheidenen Kicker des FC Bayern bei der Borussia aus Mönchengladbach vor Ort, live und in Farbe zu verfolgen, und dann das: Ganz Gladbach im Nebel! So dichter Nebel, dass sogar der lokale Reiher den Flugbetrieb eingestellt hat, wie auf dem billigen Schuß da oben unschwer zu erkennen ist.

Unbestätigten Gerüchten zu Folge wurden sämtliche gefeuerten Gladbacher Ex-Trainer in den Borussia-Park abkommandiert, um den Nebel mit vereinten Kräften weg zu pusten. Mal schauen heute Nachmittag, ob sie erfolgreich waren!

Und besonders gespannt ist das Auditorium auf den ersten Auftritt der Borussia nach dem Trainerwechsel, Interimscoach Horst Köppel verbreitet Zweckoptimismus: »Einen schöneren Einstand gibt es doch gar nicht. Die habe ich als Spieler oft weggehauen.« Die Bayern nehmen auch, gewohnt bescheiden und sympathisch auftretend, den Mund voll, Coach Felix Magath: »Wir fahren mit Selbstbewusstsein dahin und haben keine Angst. Ich gehe davon aus, dass wir aus Gladbach drei Punkte mitbringen.« Ich werde auf der Tribüne alles geben, um das zu verhindern. ;-)



3 Kommentare



Dirk am 30.10.2004:


Ich drück dir die Daumen, dass das Verhindern von der Tribüne aus klappt. Ich sehs mir dann schön im TV an. :-)

Dirk am 30.10.2004:

Danke für den vorbildlichen Einsatz, hat ja wunderbar geklappt!

Ralf am 30.10.2004:

Yo, wir haben sie weggehauen! :-)