Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.

Skandal!

Rundesleder

Skandal! Da gewinnen wir endlich mal wieder, dann wird Oliver Neuville nachträglich für zwei Spiele gesperrt, nur weil er ein wenig mit der Hand nachgeholfen hat, bzw., wie das Foto deutlich zeigt, seine Hand von Wiese und Hertzsch quasi vor den Ball geschubst wurde. ;-) Und überhaupt, ich denke es war die Hand des Geists von Hennes Weisweiler, die den Ball seiner gerechten Bestimmung, nämlich im Lauterer Tor zu landen, entgegen führte!
Wurde jemand nachträglich gesperrt, als letztens im Pokalhalbfinale gegen Gladbach die Aachener Abwehrspieler im eigenen Strafraum Torhüter spielten, ohne dass der Schiri dies gesehen hätte? Ne, natürlich nicht, aber jetzt. Dabei ist Tor genau dann, wenn der Ball ins Netz kullert und der Schiri zum Mittelkreis zeigt. Die (Fußball-)Welt ist ungerecht!



2 Kommentare



ralph am 2004-10-19 10:23:35 +0200:


Und warum ist ballack nicht nachtraeglich fuer 10 spiele gesperrt worden, weil er fahrenhorst das nasenbein brach?

Ralf am 20.10.2004:

genau, eben, zumal er noch Bayern-Spieler ist und als solcher sowieso gesperrt gehört!