Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.

Referrer-Spammer in der Offensive

Weblogtalk

Da schaut man mal ein paar Tage nicht in die Referrer-Statistik, schon gibt es eine Referrer-Spammer-Offensive von bisher unbekannten Ausmaßen. In den letzten Tagen gab es Tausende von Zugriffen von Referrer-Spammern (so intensiv, dass eine Traffic-Warnung vom Host verschickt wurde!), dieses Mal aber so geschickt, dass man die üblen Gesellen nicht über Auswertung der IP-Adresse oder des User-Agent aussperren kann.

Aber nicht geschickt genug ;-), ein kleines Skript überwacht nun die Referrer und fügt Referrer-Domains beim Zutreffen bestimmter Kriterien automatisch einer Blacklist zu. Diese Blacklist könnt Ihr, sofern Ihr auch von diesen bösen Jungs gepeinigt werdet, hier anschauen, bereits fertig zum Einfügen in die .htaccess, einfach in die Zwischenablage nehmen und in die .htaccess einfügen. Dann hat es sich ausge-referrer-spam-t.

Man sollte diese lästigen Typen allesamt in Ferien nach Guantamo Bay schicken. ;-)



13 Kommentare



Nico am 09.10.2004:


kannst Du die Links auf der Übersichtsseite nicht mal clickbar machen, das cut&paste ist so muehselig.

Ralf am 10.10.2004:

Ich kann auch gerne für diese Referrer statt des “Deny” ein “Redirect” zu Dir auslösen, dann kannst Du sie in Deiner Statistik alle anklicken. ;-)

Ralf am 10.10.2004:

Außerdem, weiß Deine Frau dass Du auf “brazilian shemales” stehst?

rikman am 10.10.2004:

Wie zufaellig habe ich auch eben einen Artikel darueber geschrieben. Auch mit einer .htaccess. Wen es interessiert:

http://rikman.mtb-news.de/archives/2004/10/09/referrer-spam-im-wiki-die-abhilfe/

Nico am 10.10.2004:

hehe :)

Martin Röll am 10.10.2004:

Wer mod_rewrite zum Aussperren der Spammer verwendet und deshalb die Liste in einem anderen Format braucht, kann bei mir zugreifen

Gerrit am 14.10.2004:

Mmmh, gibt es das Script zur automatischen Erweiterung der blacklist auch zum Runterladen?

Ralf am 14.10.2004:

Gut gut, das alles, wir werden diese üblen Gesellen schon klein bekommen! ;-)

Gerrit, geht leider nicht, es setzt auf eine datenbankgetriebene Zugriffsstatistik-Applikation auf, die ich zwar mit dem Netzbuch weiter entwickle (damit mal ordentlich Daten reinkommen ;-)), die aber meinem Arbeitgeber gehört und daher nicht einfach so im Web weiter gegeben werden kann.

Gerrit am 14.10.2004:

Okay, Du kannst ja alle paar Wochen mal meine aktualisierte Blackliste bloggen, wenn es kein zu großer Aufwand ist.

Ralf am 14.10.2004:

Gerrit, wenn Du die gesammelten Daten in Deine Blacklist integrieren möchtest, ist das kein Act, ich kann die Daten im gewünschten Format liefern, schreibe einfach mal ne Mail wie Du das brauchen kannst.

Alex am 16.11.2004:

I’m sorry for English, may be this information and anti-spam script will be useful http://php.webmaster-kit.com

metamorphine am 03.02.2005:

Trackback von metamorphine:
Dosenfleisch-Duell

ralle, fäterlicher freund aller Txtpattern-User ohne ausreichende php-Kenntnisse, hat sich vor einiger Zeit des Trackback-Plugins angenommen.

Nachdem die Spamwelle über unsere kleinen Blogs rauscht und auch vor den Trackbacks nicht halt mach…

Dirk Steins am 05.02.2005:

Trackback von Dirk Steins:
Referer Spam

In den letzten Tagen hat ja der Referer Spam mal wieder extrem zugenommen, wie ja auch einige andere festgestellt haben. Bei mir ist es zwar nicht wirklich relevant, da ich Referer nicht anzeige, aber mich nerven die Einträge im Logfile. Ich habe…