Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Musik Seltsames

The Killers und das FBI

Hilfe, ich habe die CD gerippt, muß ich mich nun auf der Straße nach Männern in dunklen Anzügen umschauen?
Noch nie gesehen: Die bei Amazon erworbene Scheibe »Hot Fuss« von The Killers verschreckt mich mit einem FBI-Logo auf der Rückseite. Vielleicht ist das ja in den US of A gängige Praxis, für deutsche Augen wirkt das aber ziemlich ridikül. Gut, dass in Deutschland Polizei Ländersache ist, sonst würden wahrscheinlich auch schon Sterne auf den CD-Rückseiten zu bewundern sein. Aber sie wissen eben nicht, welche Polizei zuständig ist, und bis sich eine Bund-Länder-Kommission darüber geeinigt hätte, wären CDs schon lange out … ;-)

Wie schon die bloggenden Herren Robinson, Kottke (Link zu dem MP3 ist leider tot) oder Blanton kann ich »Hot Fuss« wärmtens empfehlen. Vorausgesetzt, man steht auf die Gitarrenschiene à la Strokes, Franz Ferdinand, BRMC oder Libertines. Easy Listening Rock mit ein wenig elektronischem Geklimper garniert, der sich umgehend in die Gehörgänge windet, ohne dass man gleich melancholisch wird wie bei den Strokes oder dem BRMC. Das bei Asterisk als Song Of The Week vorgestellte »Somebody Told Me« ist ein Ohrwurm, nach ein paar Mal hören ertappt man sich dabei, »somebody told me, you had a boyfriend, who looks like a girlfriend, that I had …« vor sich hin zu singen …

Auf Website der Killers soll man übrigens, nach vorheriger Registrierung, ein wenig legal Probe hören können, vorausgesetzt man verfügt über die notwendige Windows-Software von M$ und Real (Ads, ich will Ads auf meinem Rechner, Real rulez!). Da ich nicht gewillt bin, solchen Dreck zu installieren oder gar zu nutzen, konnte ich das nicht näher überprüfen. Aber es gibt ja noch andere Orte im Netz, wo man Probehören kann… ;-)



2 Kommentare



Dirk am 11.09.2004:


Bzgl. Real: Die BBC bietet einen spyware-freien OEM-Player an (via IT&W). Aber auch den hab ich nicht installiert – ich mag Real nicht, und ob der wirklich spy-frei ist?

Mark am 2004-09-12 20:09:44 +0200:

Wenn die herren vom FusselBürstenInstitut dein weblog überwachen, könntesde dich bei der einreise in u-haft wiederfinden. Hier in d dürftest du allerdings sicher sein, da du hier nicht amerikanischem recht unterstehst. Und solang du keine zweite cd mit diesem aufdruck kopierst, werden die weder ein kopfgeld auf dich aussetzen noch dir einen profikiller auf den hals hetzen. ;-)
außerdem bist du als besitzer der originalcd ja nich “unautorized”.

den realplayer musde eigentlich doch nur installieren damit das system das format kennt. den rest kann dann auch winamp oder wahrscheinlich ein entsprechender macos player, so das de den real netmehr sehen mußt.