Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Weblogtalk

PC-Booklet über Weblogs

Ein guter Geist aus der Nachbarschaft (Merci Jens) machte mich auf ein neues Druckwerk über Weblogs aufmerksam, das es ganz ohne die “szenetypische” Aufregung in die Regale des gut sortierten Zeitschriftenhandels geschafft hat. Nämlich ein Heftchen aus der Reihe PC-Booklets mit dem schlichten Namen Weblogs, von den Dänen(!) Jesper Balslev und Jens Winther verfasst.
Nach einer kurzen, dem üblichen Standard einhaltenden Einleitung (»Ein Weblog ist eine Art Online-Tagebuch.«) zum Thema werden kurz und knackig blogger.com, Typepad und die pMachine vorgestellt (was es mit dem auf dem Titelblatt angekündigten “SPIP” auf sich hat, entzieht sich meiner Kenntnis, im Heft gibt es jedenfalls davon nichts, ich kenne auch kein System solchen Namens doch, kenne ich wohl, im Heft wird es trotzdem nicht erwähnt ;-)). Danach gibt es ein paar praktische Tipps für das Blogger-Leben, wie »Füllen Sie Ihr Weblog nicht mit unnötigen Anmerkungen, die für Ihre Leser nicht von Interesse sind«, und diverse Beispiele real existierender Weblogs mit kleinem Screenshot und Link. Und das in der Rubrik “Fotoblogs” mein Zweitblog 720 Pixel aufgeführt ist, spricht nicht nur für den guten Geschmack des für die Auswahl Verantwortlichen, sondern war auch der Grund, warum ich das Heftchen haben musste. ;-)

Fazit: Für nicht mal 5 Euro erhält der blogwütige Einsteiger eine Handreichung, die auch nicht schlechter ist als so manches mit monumentalen Wortgefechten in der Blogosphäre angekündigte Weblog-Buch zu einem Mehrfachen des Preises. Zum Einstieg reicht das, alles weitere erfährt man sowieso direkt im Medium – dem Web.



3 Kommentare



alp am 03.09.2004:


Das Teil soll nem Kumpel/Weblogeinsteiger schon sehr nützlich gewesen sein. Ich hatte bis vor zwei Tagen auch noch nichts davon gehört.

Melody am 03.09.2004:

Danke für den Tipp, hab es mir gleich mal bestellt. Für den Preis kann man gut mal reinschnuppern, auch wenn man schon … äh … ausreichend bloggt.

:D

Ralf am 03.09.2004:

Der Verlag hat es nicht so mit der Werbung, die bringen einfach was heraus und lassen es in die Regale stellen, ohne Jens’ Hinweis wäre mir das auch nicht weiter aufgefallen …