Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.

Microsoft vs. Linux

Internet

Wieder einmal ist eine interne Mail von Microsoft zum Thema "Umgang mit Linux" zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt aufgetaucht. Nach einem Reuters Bericht in Yahoo schlug Vizepräsident Joachim Kempin aus Verärgerung über Intels Commitment zu Linux seinen Kollegen vor dass Intel und andere Computer-Hersteller die nicht "freundlich" zu Microsoft sind mit Aktionen "bestraft" werden sollten, natürlich ohne das offen einzugestehen. Hier mal ein bißchen Source-Code weniger, da mal eine andere Auslegung von Vereinbarungen, so hatten sie sich das vorgestellt. Es hat ja auch gewirkt, noch immer traut sich kein großer Computer-Hersteller seine Rechner mit einem vorinstalliertem Linux (wenigstens zusätzlich, was ja technisch kein Problem ist) auszuliefern, aus Angst vor Sanktionen durch Microsoft.