Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Fotografie

Henri Cartier-Bresson

Bereits am Montag (3.8.) starb der große Meisterfotograf Henri Cartier-Bresson 95-jährig in seinem Haus in Luberon, Frankeich. Der Mann schaffte es meisterhaft, anrührende, unfreiwillig komische, fröhliche oder historische Momente einzufangen. Er hatte ein Abkommen mit dem Schicksal, er fotografierte Gandhi wenige Stunden, bevor Gandhi ermordert wurde, oder er war in China, als die Kommunisten die Macht übernahmen. Es war als flüstere das Schicksal ihm zu: “Mach’ Du mal eben noch ein Foto, gleich schlage ich zu.”
Nun ist die große Cartier-Bresson-Ausstellung in Berlin, die ich nächste Woche besuchen werde, unerwartet zu einer Art Nachruf geworden.

Zum Tod von Henri Cartier-Bresson:

Bilder und Portraits:

Und Ralph nimmt HCBs Tod zum Anlass, einmal über Bilder und Betrachten nachzudenken: »Die große Zeit der Reportagefotografie begann, als es noch lange nicht die heutige Sättigung mit Bildern und ‘Fotostrecken’ gab – die lieblos ‘zusammengehauen’ werden, klischeebehaftet und uniform, als müßte die unerträgliche Komplexität der Welt durch Einebnung von Bildern (und Worten) kompensiert werden […] . Eine Sättigung, die sich durch die Digitalisierung zu potenzieren scheint. Mit der Folge, dass wir uns Fotografien, die mehr sind als Fotos, gar nicht mehr anschauen, sondern nur noch durchklicken; in Geschwindigkeiten, über die Log-Dateien Auskunft geben.«

Und noch bis zum 15.8.2004: Henri Cartier-Bresson – Retrospektive im Martin-Gropius-Bau in Berlin.



2 Kommentare



ralph am 06.08.2004:


Schöne Bildauswahl. Es müssen ja nicht immer die berühmtesten sein, bei der Auswahl!

Ralf am 07.08.2004:

Klar, Ralph, es sind ja so viele, da kann man sich stundenlang mit Schauen beschäftigen, wenn man nicht einer der von Dir mit Recht attackierten “Durchklicker” ist.