Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.

Helferlein für Mac OS X: RCDefaultApp

Mac

Ein Ärgernis unter Mac OS X: Welche Anwendung der Finder benutzt, um Dateien und Dokumente zu öffnen, wird anscheinend von einer ausgeklügelten Hintergrundroutine abhängig von Wetter, Uhrzeit und dem Tageswert von Steve Jobs’ Aktiendepot kontinuierlich neu ausgewürfelt. So wurde mir für die php-Skripte manchmal meine abgelaufene BBEdit-Demo und manchmal SubEthaEdit angeboten, aber nie mein erwünschtes Programm, auch wenn ich zehnmal bei der mühsamen Reise durch “Öffnen mit|Eigene…” das Häkchen “Immer öffnen mit” bei skEdit gesetzt habe.

RCDefaultApp macht Schluß damit, nach dem “Download” kopiert man es in seine PreferencePanes und kann fortan in der Systemsteuerung komfortabel auswählen, was mit welchen Dateitypen in welchen Situationen passieren soll. Das habe ich gesucht!

Gefunden bei Jonas, der noch ein paar für den einen oder die andere evtl. hilfreiche Tipps für OS X-Apps auf Lager hat.



2 Kommentare



Soebbi am 2004-07-21 13:58:45 +0200:


Das geht auch einfacher: Datei auswählen, Info-Panel mit Apple-i herbeizaubern und unter ”Öffnen mit…” das Programm auswählen, welches diesem Dateityp standartmäßig zugeordnet sein soll. Der Rechtsklick “Immer öffnen mit…” gilt nur für diese eine Datei, obiges für alle Dateien des gleichen Typs.

Ralf am 22.07.2004:

Soebbi, das hatte ich auch schon getestet, zumindest im Falle der php-Dateien aber erfolglos, keine Ahnung warum und wieso. Manche Anwendungen scheinen sich diese Einstellung “zurück” zu holen.