Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Lagedernation Seltsames

Standorte

Endlich mal wieder ein schönes Wort! Lesen wir die folgenden Zeilen in der Westfälischen Rundschau (gefunden beim Herrn Kniebes): »Als einen ‘entscheidenden Baustein für den Gesundheitsstandort Bochum’ bezeichnete NRW-Gesundheitsministerin Birgit Fischer gestern die Eröffnung des Projektbüros im Technologiezentrum Ruhr.« Der Gesundheitsstandort! Was für ein schönes Wort. Für diese sprachliche Weltklasseleistung müsste Frau Fischer eigentlich mit nicht unter drei Auftritten bei Sabine Christiansen bestraft werden.

Übrigens, der Windstandort Wiesbaden ist heute einer der Leader im globalen Wettbewerb der internationalen Windstandorte. Man muß bedenken, die Zeiten der alten Sicherheiten sind vorbei, und die Globalisierung eröffnet auch für unsere Windstandorte Chancen. Man muß sich halt von alten Wind-Sicherheiten verabschieden, vor allem die Gewerkschaften werden mit ihrem alten Wind-Denken nicht mehr auf die Höhe der globalen Wind-Ökonomie kommen. Eigenverantwortung ist bei den Winden von heute gefragt, sonst werden unsere Windstandorte von den neuen Windstandorten in Osteuropa überflügelt …