Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Zeugs

Blogerallala

Während die einen wg. ihres Weblogs ins Gefängnis wandern, die anderen Weblog-Geburtstag feiern (Glückwunsch an Andreas und Johannes, keep on blogging ;-)), wieder andere den Laden dichtmachen oder schlimme Dinge befürchten, suchen andere den »Profit mit der Weblog-Welle« (via Dienstraum) und brauchen mehr Weblogs, viel mehr Weblogs. Logisch, unterbeschäftigte Adserver wollen mehr Arbeit haben. ;-)

Aber, es gibt wichtigere Dinge. Zum Beispiel eine exklusive Vorschau auf das neue G5-Powerbook (via MacGuardians). Glücklicherweise sind Computer, Weblogs und das Internet relativ ungefährliche Beschäftigungen, Heimwerken ist da von ganz anderem Kaliber, wie der Mann der in die Nagelpistole fiel bestätigen wird.

Und nun wieder zur “Anti-FC-Bayern-Woche”. Die Bayern reden sich selbst stark, wie Kapitän Kahn:

»Die Bremer haben in den letzten Wochen mehrmals die Chance gehabt, die Meisterschaft zu entscheiden. Das haben sie nicht geschafft, sie haben Nerven gezeigt«

Klar. Die nervösen Bremer sind ja nur seit 22 Spielen ungeschlagen und haben im letzten Heimspiel nur knapp mit 6:0 gewonnen, während die starken Bayern souverän den Tabellenletzten Köln mit einem 2:1 – Kantersieg schlugen. Die Bayern erinnern an das laut flötende Kind im finsteren Wald …