Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.

Frisches Gentoo erschienen!

Linux

Gentoo-Linux 2004.0 ist erschienen! Das ist aber nur für “Neu-Gentooer” von Belang, der Vorteil von Gentoo liegt bekanntlich darin, dass das System kontinuierlich aktualisiert wird. Das Konzept von “Releases” auf CD ist mehr oder weniger aus der Windows-Welt in die “Linuxerei” gesickert, ich bekomme regelmäßig Anfälle wenn mir einer etwas von “Linux 9.2” erzählt. “Offizielle” neue Versionen gibt es nur dann, wenn Linus einen neuen Kernel freigibt, der Rest ist reines Marketing der Distributoren.

Da mein Gentoo ein paar Monate nicht aktualisiert wurde, habe ich einmal trocken “emerge world” getippt, den Rechner etwa 32 Stunden in Ruhe gelassen, und in der Zwischenzeit wurde fast das gesamte System in “frischen” Quelltexten aus dem Netz gezogen und kompiliert. So muß das laufen! Nur einmal war ein “händischer” Eingriff notwendig. Nun brummt er mit Kernel 2.6, KDE 3.2 und allen neuen schönen Sachen! Und damit ich in ein paar Monaten nachschauen kann, wann ich denn das letzte Mal “die Welt” aktualisiert habe, schreibe ich das halt hier hin. Clever, wa? ;-)