Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Linux

Linus Torvalds spricht ...

… in der Wirtschaftswoche zur leidigen SCO vs. Linux-Geschichte:

»Ich finde es ziemlich verwirrend – und persönlich verletzend –, wenn SCO sogar Urheberrechte am Programmcode geltend machen will, den ich selbst geschrieben habe. Die stecken inzwischen offenbar in einer derart aussichtslosen Lage, dass sie versuchen müssen, alte Lügen mit neuen Lügen zu verbergen.«

Nebenbei ist Linus auch der Ansicht dass sich Linux so weiter entwickeln wird dass es sich letztendlich auf Heim-PCs gegen Windows durchsetzen wird.

Tut nichts zur eigentlichen Sache, ist aber ärgerlich: Diese Geschichte fand ich auf de.internet.com (absichtlich kein Link), dort wird der Eintrag der Wirtschaftswoche fast wörtlich zitiert, ohne dass man es für nötig hält, den Link auf den Originaleintrag zu setzen. Es könnte ja jemand woanders hin surfen und dadurch Werbeeinnahmen auf der mit mit “Produktinformationen” zugekleisterten Seite entfallen. So viel damit zum Thema: “Die Werbung auf der (meiner, unserer) Website beinflußt doch nicht die (meine, unsere) Inhalte!”