Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Weblogtalk

En vogue: Kreativpausen und Krakeelen

Wie sagte Harald Schmidt gestern abend (aus dem Gedächtnis zitiert)?
“Kreativpause? Was soll denn der Scheiß? Entweder sie haben keinen Bock mehr oder sie bekommen woanders mehr Kohle …”

Thomas` generation neXt macht nun übrigens auch Kreativpause. ;-)

Ich hoffe das wird jetzt kein Trend, dass die lesenswerten Blogs verschwinden und nur die selbsternannten Könige der Krakeeler, egomanische SelbstdarstellerInnen und überaus humorvollen Witzbolde aus den Insektenstaaten samt der sie wie Fliegen die Exkremente umschwärmenden Claqueure in ihren Kommentarspalten übrig bleiben. Und was dann da vorgeht wird anschließend bei den Moes dieser Welt “meta-blogosphärisch” analysiert. Meine Herren, geht mir das alles auf den Sack, wenn ich mal ein wenig vulgär werden darf …