Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Weblogtalk

Blogawards: Der Wahlkampf hat begonnen!

[Wählt mich!] Eine nette Idee: Die Blogawards 2003. Ihr wisst ja, wen Ihr zu wählen habt, oder? Ich verspreche hiermit im Falle eines Wahlsiegs freie Trackbacks für alle! ;-)

Jetzt ist natürlich wieder Schluß mit Spaß. Diese Awards könnte man als das hinnehmen was es ist, nämlich ein aus einer Chat-Laune heraus geborenes nettes kleines “Spasseken” zum Jahresausklang, aber im Moment gibt es nichts was mit Weblogs zu tun hat, egal ob BlogTalk 2.0, Chaosradio über Weblogs oder eben die Blogawards, das nicht irgendwo ausgiebigst mehr oder weniger qualifiziert problematisiert wird. Schade.

Das Nicht-Setzen eines Links auf diese “Diskussionen” zu den Blogawards ist übrigens ein bewusster Akt, gemäß der Rebecca-Blood-Meta-Theorie dass der Link (oder eben Nicht-Link) die einzige und schärfste “Waffe” des Webloggers ist. Ich bin ja so ein Theorie-Fan. Okay, freie Theorie für alle verspreche ich hiermit auch noch! Und, weil ich gerade bei den Wahlversprechen bin, packe ich die Schaffung einer virtuellen “Weblogger-Kampf-Arena”, den “Circus Maximus der deutschen Blogosphere”, auch noch dazu, damit man nicht immer nach den qualifizierten “Diskussionen” suchen muß!

Ein letztes noch dazu: Nicos Reaktion auf diese Kalamitäten …