Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.

Jorn Barger ist (aus dem Internet) verschwunden

Weblogtalk

Eine der Legendengestalten der internationalen Blogosphere, Jorn Barger, Autor eines der ältesten Weblogs überhaupt, Robot Wisdom, ist aus der Blogosphere verschwunden (bei Martin wurde er noch vermisst, das hat sich aber zwischenzeitlich aufgeklärt). Wie den Kommentaren im Metafilter zu entnehmen ist geht es ihm gut, er hat nur keinen Bock mehr aufs Internet. Naja, kommt vor.

Barger ist eine interessante Persönlichkeit, das was man gemeinhin einen “seltsamen Vogel” nennt. Julian Dibbell schrieb im Mai 2000 einen Artikel über Barger, der dann letztes Jahr noch einmal in Rebecca Bloods Sammelwerk “We`ve got Blog” erschien, mit dem Titel Portrait of the Blogger as a Young Man. Das ist einer der Texte der zum Curriculum eines ordentlichen Weblogologen gehört, also lesen wir:

»JORN BARGER IS A COLLECTOR, of a sort — though you wouldn’t know what sort, exactly, from gazing on his worldly possessions. A long-haired, thick-bearded former artificial-intelligence (AI) programmer in his forties, Barger lives in genteel poverty, sharing an apartment with roommates in Chicago’s scruffy West Rogers Park neighborhood. His bedroom once held a lot of books, but he had to sell them off some time ago; the principal fixtures remaining are a secondhand Macintosh with built-in television, a boom-box radio, and a bed. Barger spends his days in the bed, and there — sitting with the Mac’s keyboard in his lap and its monitor beside him — he collects: A color-coded map of the world’s language families. A discussion of the various titles Proust considered and discarded for Remembrance of Things Past. A National Enquirer article on “who’s doing yoga in Hollywood.” A BBC item on the evolution of cooperation among capuchin monkeys. Some photos of Fisher-Price Little People repainted as characters from Futurama. A FAIR analysis of recent mainstream news coverage of the IMF and the World Bank. An oddly evocative Webcam shot from the Jennicam Web site. A tribute to the Spanish-language children’s television show El Club de los Tigritos. A compilation of Noam Chomsky resources on the Web. A detailed list of textual correspondences between James Joyce’s Ulysses and Homer’s Odyssey. A phrase that Barger dreamed last night on the edge of waking.«

Zwei Jahre später hat er nun offensichtlich das Bett verlassen und die Mac-Tastatur beiseite gelegt. Ich bin gespannt ob und wann er wieder auftaucht, dieser seltsame Vogel aus der Blogosphere.