Dieser Artikel erschien ursprünglich in meinem ersten Weblog das Netzbuch, das von Mai 2002 bis November 2006 aktiv war, und wurde hier aus blognostalgischen Gründen archiviert. Aktuellere Artikel hat der Uninformat im Angebot.
Zeugs

Atome und Bits

Nicholas Negroponte verkündete in seinem Buch “Total Digital” ja schon in den 90er Jahren das Ende der gängigen Praxis Informationen, die elektronisch vorliegen (Bits) auf Papier (Atome) zu packen und dann unter Verschwendung von Rohstoffen, Energie und Arbeitszeit massenhaft unter das hoffentlich interessierte Volk zu senden. Ganz zu schweigen von den Prophezeiungen des “papierlosen Büros” am Anfang der “PC-Ära” in den 80er Jahren.

Wir schreiben nun 2003, und Bits auf Atome packen habe ich die letzten beiden Tage gemacht. Die Mühlen der Unternehmenskommunikation mahlen halt langsam. Dabei haben meine Kollegen und ich Serienbriefe “backen” mit Word und in einer Excel-Tabelle gefangenen Daten aus meiner MySQL-Datenbank hassen gelernt, für das nächste Mal werde ich nun eine eigene Lösung unter Linux stricken. Was mich in meiner Abneigung gegen diesen Microsoft-Office-[unfeines Wort freiwillig entfernt] natürlich mal wieder bestärkte. ;-)