Corona-Fälle (COVID-19) in Karlsruhe

1. Anzahl der positiv getesteten Fälle

2. Tägliche Fälle und Sieben-Tage-Inzidenz

(Letzte Aktualisierung: 01.12.2020 08:33)

Diese Grafik visualisiert die Entwicklung der Fallzahlen der auf Corona (Covid–19) positiv Getesteten in der Stadt Karlsruhe und ist kein »offizielles« Angebot. Basis der Darstellung sind die öffentlich verfügbaren Daten vom Corona-Portal der Stadt Karlsruhe und vom RKI.

(So eine grafische Darstellung gibt es auch für ganz Deutschland.)

Erläuterungen zur Grafik

In die Grafik kann durch seitliche Bewegung der Maus o.ä. bei gedrückter Taste 1 hineingezoomt werden. So kann ein Bereich von x Tagen vergrößert angeschaut werden.
Außerdem können in der Legende unterhalb der Grafik die einzelnen Elemente ein- und ausgeschaltet werden. Je nach Wertebereich passt sich die Y-Achse dann automatisch an.

Grafik 1: Anzahl der positiv getesteten Fälle

Die Linie »Fälle insgesamt« stellt die absolute Anzahl der positiv getesteten Fälle seit dem 10.3.20 dar. Da es verlässliche und regelmäßig aktualisierte Daten der Stadt Karlsruhe erst ab Anfang April gibt, sind die Zahlen für März mit Vorsicht zu genießen. Die amtlichen Zahlen der Stadt Karlsruhe weichen zum Teil erheblich von den ebenso amtlichen des RKI ab. Deshalb werden letztere auf der Linie »Fälle insgesamt RKI« dargestellt. Letztere ist standardmäßig deaktiviert und kann durch einen Klick oder Touch in der Legende sichtbar gemacht werden.

Die Linie »Differenz zum Vortag in %« bezieht sich auf »Fälle insgesamt« und stellt die Veränderung zum Vortag in % dar. Der Nullpunkt ist zur besseren Übersicht in der Mitte angeordnet. Die Werte beziehen sich auf die gleichfarbige Y-Achse auf der rechten Seite der Grafik. Diese Linie startet erst am am 22.3., da die sprunghaften Anstiege bis dahin höchstwahrscheinlich darauf beruhen, dass zu der Zeit die Fallzahlen nicht täglich gemeldet wurden und die Kurve damit wenig aussagekräftig ist.

Die Balken zeigen, wie sich »Fälle insgesamt« zusammensetzen:

  • »Aktive Fälle«
  • »Verstorbene«
  • »Genesene«

Auch dafür gibt es regelmäßige offizielle Zahlen erst seit Anfang April, weshalb die Balken vor dem 3.4. nur die Zahl für »Fälle insgesamt« enthalten.

Grafik 2: Tägliche Fälle und Sieben-Tage-Inzidenz

Die zweite Grafik zeigt die Anzahl der »Täglichen Fälle«, wie sie von der Stadt Karlsruhe an diesem Tag gemeldet wurden, als Balkendiagramm. Da die Veröffentlichung nicht linear verläuft, ist es zur Visualisierung sinnvoll, einen Durchschnitt über 7 Tage zu verwenden. Das ist die Kurve »Gleitender Durchschnitt«. Dazu wird für jeden Tag ein wöchentlicher gleitender Durchschnitt berechnet, indem die Werte der 3 Tage vor dem Datum, vom Tag selber und der 3 nächsten Tage addiert und durch 7 geteilt werden. Logischerweise ist der aktuellste Wert daher immer drei Tage zurück.

Die Linie »7-Tage-Inzidenz« zeigt den Wert für die Neuinfektionen der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner, die das RKI neuerdings die »Sieben-Tage-Inzidenz« nennt. Karlsruhe gibt neuerdings (ab Mitte Oktober 20) eine »offiziellen« Zahl dafür bekannt. Der Wert im Chart aber auf Basis der offiziellen Fallzahlen selbst berechnet. Da Karlsruhe lt. Wikipedia (die es vom Statistischen Landesamt haben) ca. 312.000 Einwohner hat, wird zur Ermittlung der 7-Tage-Inzidenz der Zuwachs an neuen Fällen der letzten sieben Tage durch 3,12 geteilt.
Man muss beim Vergleich der 7-Tage-Inzidenz mit Werten aus anderen Quellen beachten, dass fast jede Auswertung eine andere Einwohnerzahl als Divisionsfaktor verwendet. Diese schwankt zwischen 3,08 und 3,13. Außerdem schiebt das Gesundheitsamt offensichtlich Fälle vor sich hin, die am Tage der Veröffentlichung bereits länger als sieben Tage alt sind und damit nicht mehr in die Berechnung der Sieben-Tage-Inzidenz fallen. Da diese genauen Daten nicht öffentlich verfügbar sind, wird hier der Inzidenz-Wert ausschließlich auf Basis der an einem Tag veröffentlichten Fallzahlen berechnet. Und liegt damit deutlich höher als der offizielle. Dasselbe Problem hat übrigens auch zeit.de, auch dort werden die amtlichen Daten der Stadt verwendet und deren 7-Tage-Inzidenz stimmt in der Regel mit der hier berechneten überein.
Ein zweiter Inzidenzwert auf Basis der (von den offiziellen Daten der Stadt Karlsruhe teils beträchtlich abweichenden) Daten des RKI ist als »7-Tage-Inzidenz RKI« verfügbar. Wenn man bedenkt, dass z.B. bei Fußballspielen das Publikum verboten wird, wenn der Wert von 34,9 auf 35,0 steigt, sind diese je nach Quelle voneinander erheblich abweichenden Daten ein echtes Trauerspiel und wenig vertrauenserweckend…

Seit den Lockerungen des 6.5.2020 gilt, dass bei einem Wert von 50 neuen Fällen/100.000 Einwohnern Eindämmungsmaßnahmen zu ergreifen sind. Diese Marke ist auf der linken Y-Achse als gepunktete Linie »Merkels magische Marke« eingezeichnet.
Mitterweile hat sich der Wert 35 Neue Fälle/100.000 Einwohnern als Marke für die Ergreifung erster Panikmaßnahmen eingebürgert. Diese Marke ist auf der linken Y-Achse als gepunktete Linie »Panik-Marke 35« eingezeichnet. Zur besseren Übersicht skaliert die Y-Achse der Grafik mit den tatsächlichen Fallzahlen, so dass sowohl die MMM- als auch die Panik-Marke-Linie erst sichtbar sind, wenn die Fallzahlen in die Nähe selbiger steigen.

Die Grafik wurde mit der Non-commercial-Version von Highcharts erstellt, die unter der Creative Commons Attribution-NonCommercial 3.0 Unported (CC BY-NC 3.0) License steht.