Januar 2009

Ein Jahr ByteFM

radio musik bytefm

Heute vor einem Jahr wurde an dieser Stelle das neue Internetradio ByteFM begrüsst. Und just heute feiert es sein einjähriges Jubiläum. Da gratulieren wir natürlich.

ByteFM ist mein Lieblings-Radiosender geworden. Keine Werbung, keine Verkehrsdurchsagen, keine berufslustigen Dummschwätzer. Ich weiß es zu schätzen, dass da echte Menschen die Musik aussuchen, die sie spielen möchten, und nicht Algorithmen wie bei Last.FM nur die Musik vorschlagen, die ich sowieso schon kenne.

Oder wie Karin Ceballos Betancur in der FR schrieb:

»Dabei sah ich, dass es auch Geräte gibt, mit denen man sowohl fernsehen als auch Radio hören kann, sie kosten nur etwa doppelt so viel. Weil ich das aber 2009 gar nicht mehr tun möchte, jedenfalls nichts Öffentlich-rechtliches, brauche ich das teurere Gerät nicht, spare 60 Euro und kaufe davon zwei Flaschen Champagner, in dem ich meine Füße bade, wenn ich das nächste Mal byte.fm höre.«

Radio ist tot, und Radio lebt. Aber nur im Internet. Wer in diesen Zeiten richtiges Radio hören möchte, braucht kein Radio, sondern einen Computer. Komische Zeiten, oder?

Bild: Wikimedia Commons

[Nachtrag 18.1.] Im ByteFM-Blog kann man sich eine kleine Sammlung von Video-Beiträgen aus den untergehenden überkommenden Medien über ByteFM und seinen Macher Ruben Jonas Schnell anschauen.